Förderpreis der Int. Bodensee-Konferenz

120
Die Jugendjury von links: Moritz Huemer (Fürstentum Liechtenstein), Christian Zatta (Zürich), Johannes Herzog (Thurgau), Anna Zimmermann (Vorarlberg) und Philipp Deiß (Baden-Württemberg).Quelle: IKR

 

Damit junge Erwachsene eine Chance haben, auch ihre Sicht in die Förderpreisverleihung der Internationalen Bodensee-Konferenz einzubringen, wurde für 2019 erstmals eine zusätzliche Jury eingesetzt.

In dieser Jugendjury waren hauptsächlich junge Talente vertreten, die bereits im Bereich der zeitgenössischen Musik tätig sind. Nach eingehender Diskussion fand die Jugendjury unter den 18 Nominierten in der Sparte „Interpretation zeitgenössischer Musik“ mit der Pianistin Simone Keller (nominiert vom Kanton Thurgau) ihre Preisträgerin. Der Preis der Jugendjury ist mit 5.000 Schweizer Franken dotiert.