Der US-Amerikaner Kuss feiert ersten Grandtour-Sieg

134
Primoz Roglic ist der momentan stärkste Fahrer bei der Vuelta, die er als Leader anführt.

 

Primoz Roglic weiter im Roten Trikot des
Gesamtführenden vor Alejandro Valverde

Der US-Amerikaner Sepp Kuss in Diensten der Radsportgruppe Jumbo-Visma gewinnt die 15. Etappe der 74. Spanien-Rundfahrt. Es ist sein erster Sieg an einer Grandtour.

Kuss fuhrt seinen Mit-Ausreissern hinauf zum Santuario de Acebao davon und siegte nach 154,4 km als Solister mit mehr 34 Sekunden Vorsprung vor dem Portugiesen Ruben Guerreiro und dem Briten Tao Geoghegan Hart.

Primoz Roglic verteidigte derweil das Rote Trikot des Gesamtführenden souverän als Tagesachter und bester der Gesamtsiegskandidaten. Er war einer Attacke des spanischen Weltmeisters Alejandro Valverde gefolgt und erreichte das Ziel mit dem Valverde 2:14 Minuten nach Teamkollege Kuss. Die Beiden kamen 41 Sekunden vor Miguel Angel Lopez und Tadej 59 Sekunden vor Rafal Majka und 1:36 Minuten vor Nairo Quintana ins Ziel.

 

Klassement,
15. Etappe

 

Nr. Name Mannschaft Zeit
01 Sepp Kuss Team Jumbo – Visma 04:19:04
02 Ruben Guerreiro Team Katusha – Alpecin + 39
03 Tao Geoghegan Hart Team Ineos + 40
04 Oscar Rodriguez Euskadi Basque – Murias + 53
05 Mark Padun Bahrain – Merida + 01:49
06 Ben O’Connor Team Dimension Data + 02:05
07 Lawson Craddock EF Education First + 02:11
08 Primoz Roglic Team Jumbo – Visma + 02:14
09 Alejandro Valverde Movistar Team + 02:14
10 Sander Armee Lotto – Soudal + 02:48
18 Hermann Pernsteiner Bahrain – Merida + 03:50
46 Felix Grossschartner Bora – Hansgrohe + 10:40