6 ½ Jahre und 3 Jahre Knast

574

 

Heute Nachmittag sind die Urteile im Betrugsfall New Haven Trust ergangen. Der Hauptdrahtzieher Mario Staggl erhielt 6 ½ Jahre Gefängnis, der Zweitangeklagte drei Jahre.

Die Staatsanwaltschaft hat gegen die zwei Verwaltungsräte der Treuhandunternehmen New Haven Trust und der Salamander Treuhand AG Anklage erhoben. Dabei wurde Staggl zur Last gelegt sich des Verbrechens der Untreue in 15 Fällen, sowie schwerer Betrug in drei Fällen und Veruntreuung in zwei Fällen  schuldig gemacht zu haben. Der Gesamtschaden beträgt rund 30 Mio. Franken.

Solche Fälle schaden dem Image und dem Finanzplatz Liechtenstein in hohem Masse.