4,7 Mio. Franken für Schaanwälder Zentrum bewilligt

100
Im Zusammenhang mit der Schaanwälder Zentrumsgestaltung (Strassenverlegung mit Errichtung eines verkehrsarmen Dorfplatzes im Bereich der Zuschg) hat die Regierung einen Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 4.7 Mio. bewilligt.

Im Oktober 2017 hat der Landtag eine Motion zur Zentrumsgestaltung Schaanwald an die Regierung überwiesen. Damit wurde die Regierung beauftragt, dem Landtag einen Finanzbeschluss betreffend die Verlegung der Vorarlberger-Strasse im Bereich Zuschg zur Beschlussfassung vorzulegen. Diesem Auftrag ist die Regierung mit der Verabschiedung des vorliegenden Bericht und Antrages zuhanden des Landtages nachgekommen.

Als Grundlage für den Bericht und Antrag wurde ein Vorprojekt für die Strassenverlegung erstellt. Das Vorprojekt sieht eine Neutrassierung der Landstrasse auf der Westseite des Mehrzweckgebäudes Zuschg vor. Der geplante Strassenneubau soll eine Länge von 330 m umfassen. Durch die Strassenverlegung entstünde für die Gemeinde Mauren die Möglichkeit, auf der Ostseite des Mehrzweckgebäudes Zuschg einen neuen, verkehrsarmen Dorfplatz zu schaffen.
Die Kostenschätzung des Vorprojekts hat ergeben, dass für die Verlegung der Landstrasse mit Kosten von CHF 4’700’000 zu rechnen ist. Darin sind, nebst den Kosten für die Erstellung der neuen Landstrasse, auch die Kosten diverser notwendiger Nebenanlagen, Leitungsverlegungen und Anpassungsarbeiten enthalten. Nicht enthalten sind u.a. die Kosten für den späteren Rückbau der heutigen Landstrasse, welche von der Gemeinde zu tragen wären.
Sollte der Landtag dem Verpflichtungskredit zustimmen, könnte mit den Bauarbeiten für die Verlegung der Landstrasse frühestens in der Bausaison 2021 begonnen werden, da vorab noch die Detailprojektierung sowie die Bauausschreibung erfolgen müssten. Der früheste mögliche Projektfertigstellungstermin wäre daher Dezember 2021.