Selbstunfall mit Motorrad

171

Jugendlicher Verletzter mit Rettung
ins Spital gebracht

lpfl – Am frühen Samstagmorgen ereignete sich in Triesenberg ein Selbstunfall, bei welchem sich ein Motorradfahrer Verletzungen zuzog.

Der Lenker fuhr am 29.6.2019, um ca. 04:30 Uhr, fuhr mit seinem Motorrad auf der Hauptstrasse Steg in Richtung Tal. Nach dem Verlassen des Tunnels leitete er eine Vollbremsung ein, wodurch das Hinterrad des Motorrades blockierte und es zu einer Kollision mit der Leitplanke kam. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Lenker über diese Leitplanke hinweg und stürzte 4.30 Meter tief über die dort befindliche Stützmauer den steilen Abhang hinunter.

Der Motorradlenker verhielt sich pflichtwidrig, indem er sich vom Unfallort entfernte und es unterliess, die Landespolizei über den Unfall in Kenntnis zu setzen. Die Landespolizei konnte den Unfallverursacher ermitteln und ordnete wegen des Verdachts des Fahrens in einem vermutlich nicht fahrfähigen Zustand eine Blutprobe an. Der Lernfahrausweis wurde dem Unfallverursacher abgenommen. Am Motorrad entstand Sachschaden und der Lenker verletzte sich unbestimmten Grades.


Fahrradunfall einer
Jugendlichen

lpfl – Am Freitagabend ereignete sich in Vaduz ein
Fahrradunfall, bei welchem sich eine Jugendliche verletzte.

Am Freitag kam es in Vaduz zu einem Fahrradunfall mit einer jugendliche
verletzten Person.

Die jugendliche Lenkerin war am 28.6.2019, um ca. 18:35 Uhr, mit ihrem Fahrrad auf der Sägagass in Vaduz in nördliche Richtung unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen stürzte sie vor der Einmündung auf die Marianumstrasse zu Boden und blieb kurzzeitig bewusstlos liegen.

Die Jugendliche wurde durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht.