Liechtenstein auch gegen Finnland chancenlos

191
Die liechtensteinische Abwehr hatte viel Arbeit, machte ihre Sache aber gar nicht so schlecht. Im Bild Verteidiger Wolfinger gegen Torschütze Pukki.  Foto: Jürgen Posch

 

0:2- Niederlage bei starkem Einsatz

Eigentlich wollten die Liechtensteiner nach der 3:0-Schlappe am Samstag in Armenien Wiedergutmachung leisten. Es blieb nur beim Willen. Finnlands Nationalmannschaft war zu stark für das liechtensteinische Team, das mit 0:2 noch gut bedient war. Dennoch zeigten unsere Spieler Kampfgeist.

Die Mannschaft von Nationaltrainer Helgi Kolvidsson bemühte sich, lief sehr viel, aber am Ende reichte es wieder nicht für einen Treffer, geschweige denn für einen Punkt oder gar Sieg. Neben den Treffern durch Pukki in der 37.min. und Källman in der 57.min. hatten die Finnen zusätzlich einige hochkarätige Chancen. Aber auch die gastgebenden Liechtensteiner kamen zu der einen oder anderen Möglichkeit, wie z,B. in der 53.min.als Salanovic den Torhüter ausspielt, aber daneben schiesst. Das hätte durchaus der Ausgleich sein können, ja müssen. Anstatt 1:1 heisst es einige Minuten später 0:2. Lappalainen zieht rechts aussen durch, sein Pass wird in der Mitte von Källman angenommen und der muss nur noch einschieben.

Geschockt durch diesen Treffer bringt Liechtenstein in der Folge nichts mehr auf die Reihe. Es sind vielmehr die Gäste, die zwei dicke Chancen vergeben, und weil Liechtensteins Schlussmann Hobi wieder einmal ein tolles Spiel zeigt und Schlimmeres verhütet.

Finnland  zieht in der Folge den Vorsprung leicht über die Zeit und Liechtenstein steht erneut ohne Punkte da.

 

TELEGRAMM

Stadion: Rheinpark Stadion, Vaduz
Schiedsrichter: Jens Maae (DÄN)
Zuschauer: 2160
Finnland: Hradecky; Raitala (86 Väisänen), Toivio, Arajuuri, Uronen; Lod,
Sparv (61.Schüller), Kamara, Lappalainen (70.Soirio); Källman, Pukki
Liechtenstein: Hobi; Wolfinger (77. Brändle), Kaufmann, Hofer,Rechsteiner; Wieser (46.Polverino); Sele, Hasler, Marcel Büchel (54. Martin Büchel), Kühne; Salanovic
Tore: 0:1 Pukki (37.), 0:2 Källman (57.)
Verwarnungen: Büchel Marcel (32.)
Bemerkungen: 41.min. Wolfinger rettet auf der Linie, Sele klärt auf der Torlinie,