Acht Teams bei Unified Turnier in Ruggell

209

Am kommenden Wochenende, 29. und 30. Juni, findet auf der Freizeitanlage Widau in Ruggell das zweite Special Olympics Unified Turnier Liechtenstein von Special Olympics Liechtenstein, dem Liechtensteiner Fussballverband und dem FC Vaduz statt. Teams aus vier Nationen stellen sich dem Vergleich.

Nach der erfolgreichen Durchführung im vergangenen Jahr haben sich die drei Partner, Special Olympics Liechtenstein, der Liechtensteiner Fussballverband und der FC Vaduz entschieden, erneut ein Special Olympics Unified-Turnier zu organisieren, um auch dem eigenen Team die Möglichkeit zu bieten, sich mit anderen Ländern zu messen. In diesem Jahr sind neben einer Unified-Mannschaft aus Liechtenstein Mannschaften aus Deutschland, Österreich und Monaco vertreten. Im Sinne der Inklusion und der Kooperation, die letztes Jahr offiziell geschlossen wurde, und dem erfolgreichen Auftakt, tragen die drei Partner den Unified-Gedanken auch 2019 weiter.

Mit der Eröffnungsfeier am Samstag, ab 11.15 Uhr auf dem südlichen Platz der Freizeitanlage Widau in Ruggell startet das zweite Unified-Turnier. Ab 12 Uhr werden in der Folge die Divisioningpartien über die Bühne gehen, in denen alle Mannschaften gegeneinander spielen werden. Nach diesen Gruppenspielen, die bis ca. 17.15 Uhr dauern, werden anhand der Ergebnisse zwei Gruppen für die Finalspiele am Sonntag gebildet. Zwischen 9.15 Uhr und 12 Uhr werden die acht Teams erneut ihre Bestleistungen abrufen und so den Sieger ausspielen. Diese werden ab 12.30 Uhr an der Siegerehrung verkündet.

Liechtensteins Team hat sich in den vergangenen Monaten mit zwei wöchentlichen Trainings auf das Turnier vorbereitet. Zusätzlichen Ansporn gab es durch spezielle Einheiten, die erfahrene Trainer, wie Christian Kolodziej, ehemaliger Konditionstrainer des FC Vaduz oder Nationaltrainer Helgi Kolvidsson geleitet haben. Mit dem SOLie- Fussballteam trainierten zwischenzeitlich 14 Unified-Partner mit, 4 davon aus Liechtenstein und 10 fussballbegeisterte Bewohner des Flüchtlingsheimes. Mit dem Abschlusstraining am Donnerstagabend wird dann endlich das Geheimnis gelüftet, welches Team am Wochenende für Liechtenstein auf dem Platz stehen wird.

Alle Beteiligten freuen sich schon heute auf die spannenden Spiele und harten Wettkämpfe. Vor allem aber wird man Teamgeist, Freude am Sport, Spass am Fussballspielen und viele schöne, gemeinsame Momente miterleben können.

Hintergrund Unified Sports
Die Unified Sports® Projekte von Special Olympics tragen dazu bei, dass Menschen mit und ohne mentaler Beeinträchtigung zusammen Sport treiben. Durch Begegnungen im Sport wollen die Verantwortlichen Brücken bauen, die Gesellschaft sensibilisieren, Verbindendes hervorheben und gemeinsames Erleben fördern. Um dies erreichen zu können, sind sie auf die Unterstützung anderer angewiesen, denn dies geht nur, wenn alle gemeinsam an einem Strang zieht. Ganz im Zeichen dieses Inklusionsgedanken pflegt Special Olympics Liechtenstein daher seit Jahren mit verschiedenen Clubs und Vereinen des Landes wertvolle Kooperationen.

Factbox
Special Olympics Unified Fussball Turnier Datum: 29. und 30. Juni 2019
Ort: Freizeitanlage Widau, Ruggell
Teilnehmer: 8 Teams aus Deutschland, Österreich, Monaco und Liechtenstein Veranstalter: Special Olympics Liechtenstein, Liechtensteiner Fussballverband, FC Vaduz

Programm:
Eröffnungsfeier: Samstag, 11.15 Uhr Divisioning: Samstag, ab 12 Uhr