Erste Liga: Der USV empfängt den FC Thalwil

445
Gubser (USV, rechts) erzielte beim 1:1 in Thalwil den Treffer für die Unterländer.

 

Die Unterländer sind leichter Favorit 

 

Nach einer 14tägigen Pause in den Amateurklassen geht es am Wochenende in die Schlussphase der Meisterschaft. In der 1. Liga empfängt der USV, nach dem zuletzt mageren 1:1 in Mendrisio – den FC Thalwil.

In der Hinrunde spielten die beiden Teams 1:1. (Torschütze für den USV war Gadient). Thalwil liegt auf Rang elf und blickt auf eine eher durchwachsene Rückrunde zurück. Die Zürcher mussten teils grössere Klatschen entgegennehmen, wie z.B. 4:0 gegen St. Gallen, oder 0:6 gegen Tuggen. Insgesamt sammelte das Team im Frühjahr vier Punkte, drei im Auswärtsspiel beim FC Winterthur II und einen Zähler beim 1:1 im Heimspiel gegen den Tabellenführer FC Baden.

Dem USV fehlt Topskorer Michael Bärtsch, dafür ist Sonderegger wieder an Bord. Auch Fässler ist wegen einer Verletzung nicht an Bord. Zwei wichtige Ausfälle bei den Unterländern. Trotzdem ist der USV  leicht zu favorisieren und die Zielsetzung in die Aufstiegsspiele zu gelangen immer noch aktuell. Der Rückstand beträgt magere zwei Punkte.

Anstoss Sportpark: SO, 28. April, 14:30 Uhr

 

Erste Liga – Gruppe 3
Sa/So 27./28.04.2019

16:00 FC Wettswil-Bonstetten – FC United Zürich

16:00 FC Linth 04 – FC Red Star ZH

16:00 FC Winterthur II – FC Baden

16:00 SV Höngg – FC St. Gallen 1879 II

17:00 FC Gossau – FC Mendrisio

So 28.04.2019

14:30 USV Eschen/Mauren – FC Thalwil

15:00 FC Tuggen -FC Kosova

 

TABELLE

 

1. FC Baden 21 55 : 25    48
2. FC Tuggen 21 60 : 27    43
3. FC Wettswil-Bonstetten 21 37 : 24    43
4. USV Eschen/Mauren 21 48 : 35    41
5. FC Red Star ZH 21 44 : 29    36
6. FC Kosova 21 46 : 36    32
7. FC Winterthur II 21 41 : 34    31
8. FC Linth 04 21 47 : 44    31
9. FC St. Gallen 1879 II 21 53 : 39    30
10. SV Höngg 21 37 : 39    29
11. FC Thalwil 21 20 : 38    20
12. FC Gossau 21 23 : 57    11
13. FC United Zürich 21 22 : 79      9
14. FC Mendrisio 21 18 : 45      8