Baukosten im 4. Quartal 2018 auf 150 Mio. Franken gestiegen

173

Die Baustatistik gibt einen Überblick über die Struktur und die Entwicklung im Baubereich. Sie enthält umfassende Angaben zu den vom Amt für Bau und Infrastruktur bewilligten Bauprojekten. Das Amt für Statistik veröffentlicht zum Thema Baubewilligungen jährlich eine Jahrespublikation sowie vier Quartalspublikationen.

Im 4. Quartal 2018 verringerte sich die Zahl der erteilten Baubewilligungen gegenüber dem Vorjahresquartal von 111 auf 94 Baubewilligungen. Die projektierten Baukosten fielen gegenüber dem Vorjahresquartal leicht höher aus. Die von den Bauherrschaften geplanten Baukosten beliefen sich auf CHF 150.5 Mio., nach CHF 146.7 Mio. im Vorjahresquartal. Zunahmen der Baukosten wurden in den Bereichen Infrastruktur sowie Industrie und Dienstleistungen verzeichnet. Im Bereich Wohnen war eine Abnahme der geplanten Baukosten zu verzeichnen. Die Investitionen nahmen für Neubauprojekte zu, für Veränderungsbauprojekte nahmen sie hingegen ab.

Private Auftraggeber planten im Berichtsquartal mit Baukosten von CHF 121.3 Mio., nach CHF 145.6 Mio. im 4. Quartal 2017. Die erteilten Baubewilligungen an öffentliche Auftraggeber umfassten Bauprojekte mit geplanten Baukosten von CHF 29.2 Mio., nach CHF 1.0 Mio. im Vorjahresquartal.

Die im 4. Quartal 2018 erteilten Baubewilligungen umfassten 71 neue Wohnungen. Im 4. Quartal des Vorjahres waren 88 neue Wohnungen bewilligt worden.