Mauren: Nach Selbstunfall die Flucht ergriffen

635
An dieser Stelle verursachte der Autolenker einen Selbstunfall und entfernte sich ohne die Polizei zu verständigen.

 

Fahrzeug illegal von der
Unfallstelle entfernt

lpfl – In der Nacht von Freitag auf Samstag verursachte ein Fahrzeuglenker in Mauren einen Selbstunfall.

Ein vorerst unbekannter Fahrzeuglenker fuhr im Verzweigungsbereich Weiherring-Binzastrasse, entgegen dem Strassenverlauf mit seinen Personenwagen geradeaus. In der Folge prallte er mit der Fahrzeugfront gegen zwei Eisenposten welche das Trottoir begrenzen. Weiter überfuhr er mit seinem Personenwagen das Trottoir, kollidierte mit einem massiven Steinblock und kam schliesslich zum Stillstand.

Ohne den Geschädigten oder die Landespolizei zu informieren, wurde die Unfallstelle geräumt und das Fahrzeug entfernt. Nach intensiver Fahndung konnte der stark beschädigte Personenwagen aufgefunden und der Lenker ermittelt werden. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden, Personen wurden keine verletzt.
Der fehlbare Lenker, welcher sich nach dem Unfall pflichtwidrig verhalten und somit die Massnahmen zur Feststellung der Fahrunfähigkeit verhindert hat, wird an die Staatsanwaltschaft verzeigt. (Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein)