Die VU Triesen nominiert Vorsteher-Kandidatin

Daniela Wellenzohn-Erne, Gemeindevorsteherin Triesen setzte sich für die Abschaffung der Regenwassergebühr in der Gemeinde Triesen ein.

Daniela Wellenzohn-Erne wäre die erste weibliche Vorsteherin im Oberland

TRIESEN – Die VU Ortsgruppe Triesen hat heute Daniela Wellenzohn-Erne als Vorsteherkandidatin nominiert. Die 53-jährige Wellenzohn-Erne ist Lehrerin und hat als Gemeinderätin von Triesen politische Erfahrung.

Mit ihr stehen nun dem Triesner Stimmvolk drei Kandidaten als Vorsteher zur Auswahl, nachdem Remy Kindle von der FBP und Thomas Rehak von den DpL bereits nominiert sind.

Sollte Daniela Wellenzohn-Erne gewählt werden, wäre sie die erste weibliche Vorsteherin im Liechtensteiner Oberland. Erste Vorsteherin in Liechtenstein überhaupt war die Gamprinerin Maria Marxer. Und aktuell steht in Ruggell die bisherige Vorsteherin Maria Kaiser-Eberle als einzige Kandidatin des Landes zur Wahl.