Budget 2019: Gemeinde Vaduz mit einem Ertragsüberschuss von 15,7 Mio. Franken

172
Der für das kommende Jahr in der Erfolgsrechnung budgetierte Ertragsüberschuss in Höhe von CHF 15.7 Mio. entspricht in etwa dem Ergebnis des Voranschlages 2018.

Investitionen für das nächste Jahr in Höhe von 32.2 Mio.Franken geplant

In seiner Sitzung vom 19. November 2018 hat der Vaduzer Gemeinderat das Budget für 2019 und den Gemeindesteuerzuschlag beraten und einstimmig bei 13 Anwesenden verabschiedet. Der für das kommende Jahr in der Erfolgsrechnung budgetierte Ertragsüberschuss in Höhe von CHF 15.7 Mio. entspricht in etwa dem Ergebnis des Voranschlages 2018.

Bei den betrieblichen Erträgen wird ein Gesamtvolumen von CHF 64.5 Mio. budgetiert. Dies entspricht im Vergleich zum Voranschlag 2018 einer Zunahme von 3.6%. Die Steuern und Abgaben in Höhe von CHF 53.1 Mio. liegen 2.5% über dem Vorjahresbudget. Auf der Aufwandseite rechnet die Gemeinde Vaduz mit einer Zunahme von 6.3 % auf CHF 50.8 Mio. (inkl. Abschreibungen auf Finanz- und Verwaltungsvermögen von CHF 8.5 Mio.). Die diversen Sachaufwendungen, Dienstleistungen und Beitragsleistungen erfahren demnach eine Steigerung.

Das Ergebnis aus der betrieblichen Tätigkeit zeigt einen Ertragsüberschuss in Höhe von CHF 13.7 Mio. Dieser liegt leicht unter dem letztjährigen Voranschlag. Unter Einbezug des Finanzergebnisses in Höhe von CHF 2.0 Mio. ergibt sich ein Ertragsüberschuss in der Erfolgsrechnung von CHF 15.7 Mio. Gesamtergebnis (betrieblich und aus Finanztätigkeit)

In der gesamten Erfolgsrechnung betragen die Aufwände CHF 52.2 Mio. und die Erträge CHF 67.9 Mio. Dies ergibt den Ertragsüberschuss von CHF 15.7  Mio.

Investitionsrechnung

Das Bruttoinvestitionsvolumen beläuft sich im kommenden Jahr auf CHF 32.2 Mio. und liegt somit um CHF 7.6 Mio. unter dem Niveau des letztjährigen Voranschlags. Nach Abzug der prognostizierten investiven Einnahmen werden für 2019 Nettoinvestitionen in Höhe von CHF 31.9 Mio. budgetiert. Die Nettoinvestitionen können zu 64.6% aus den Selbstfinanzierungsmitteln der Erfolgsrechnung von CHF 20.6 Mio. gedeckt werden. Die fehlenden CHF 11.3 Mio. werden aus den Flüssigen Mitteln des Finanzvermögens finanziert.

Gemeindesteuerzuschlag bei 150%

Der Gemeinderat beschliesst, den Gemeindesteuerzuschlag 2019 bei 150% zu belassen. Gemäss Gemeinderatsbeschluss über die Festsetzung des Gemeindesteuerzuschlags vom 18. November 2008 liegen keine Gründe für eine Erhöhung vor.