Radio Liechtenstein erhält mehr Geld

100
Radio Liechtenstein erhält am 2019 eine Jahrespauschale von 2.3 Mio. Franken. 

 

Der Landesbeitrag auf 2.3 Millionen
Franken jährlich aufgestock
t

Der Landessender Radio L erhält ab 2019 einen höheren Beitrag seitens des Staates. Die jährliche Pauschale wird von 1.6 Millionen auf knapp 2.3 Millionen Franken aufgestockt. Der Landtag stand grossmehrheitlich hinter dem Regierungsantrag aus dem Ressort des Regierungschef-Stellvertreters Daniel Risch.

Damit sollten die Zeiten der finanziellen Engpässe bei Radio L (mitsamt dem Spiessrutenlaufen der Angestellten) endgültig Geschichte sein. Die Neue Fraktion (oder DPL) wollte den Staatsbeitrag auf 1,8 Millionen Franken kürzen. Dieser Antrag wurde aber von den anderen Landtagsfraktionen einheitlich abgelehnt.

Die neue Fraktion(oder DPL) wollte ausserdem den Investitionsbeitrag für Radio L von rund 2,5 Millionen Franken auf 200’000 Franken kürzen. Auch dieser Antrag wurde mit 22 Nein-Stimmen abgelehnt.