Nations League: FL Team erwartet Mazedonien und Armenien

69
Zum Abschluss der Nations League erwartet die Liechtensteinische Fussball-Nationalmannschaft am 16. November Mazedonien und am 19. November Armenien im Rheinparkstadion in Vaduz

 

Zum Abschluss zwei Heimspiele

Liechtensteins A-Nationalmannschaft bestreitet am 16. und 19. November (jeweils 20.45 Uhr) die beiden abschliessenden Nations League Heimspiele. Im Rheinpark Stadion zu Gast ist zunächst Mazedonien, drei Tage später kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen Liechtenstein und Armenien.

Im Vergleich zur Week of Football im Oktober hat Nationaltrainer Rene Pauritsch fünf Veränderungen im Kader vorgenommen. Als dritter Torhüter wird dieses Mal Lorenzo Lo Russo auf der Bank Platz nehmen. Bei den Feldspielern kehren Daniel Brändle, Jens Hofer, Ivan Quintans und Mathias Sele ins Nationalteam zurück. Sie ersetzen Vinzenz Flatz, Robin Gubser, Niklas Kieber und Sandro Wolfinger, die dem LFV-Team für diese zwei Spiele nicht zur Verfügung stehen. Verzichten muss Rene Pauritsch im fünften Spiel der neuen Nations League zudem auf Marcel Büchel und Daniel Kaufmann, die aufgrund ihrer zweiten gelben Karte im laufenden Bewerb gesperrt sind. Beide stehen danach für das Spiel gegen Armenien wieder parat.