Harry Hasler in Eschen – René Hasler in Vaduz

266
Die FL-Vorsteherkandidaten, v.l. Harry Hasler und René Hasler.

 

Die Freie Liste freut sich über zwei Vorsteherkandidaten

Vaduz, 26. November 2018 – Für die Freie Liste (FL) starten im März zwei Vorsteherkandidaten in die Gemeinderatswahlen 2019. Harry Hasler geht mit seiner Doppelkandidatur als Vorsteher und Gemeinderat in Eschen-Nendeln mutig neue Wege, und René Hasler startet ins Rennen um das begehrte Bürgermeisteramt in Vaduz. Beide sind langjährige Mitglieder der Freien Liste. 

Harry Hasler, Eschen

Harry Hasler kennt seine Heimatgemeinde Eschen seit Kindertagen als lebenswerten Wohnort. Damit das so bleibt, braucht es frische Kräfte, denn es liegt noch viel wertvolles Potential brach. Harry Hasler kandidiert, damit wieder Kreativität in die Belange der Gemeinde kommt. Als Jurist bei den AHV-IV-FAK-Anstalten (Alters- und Hinterlassenenversicherung, Invalidenversicherung und Familienausgleichskasse) und Mitglied der Verwaltungsbeschwerdekommission kennt er die Sorgen und Nöte der Einwohnerinnen und Einwohner und weiss um die Konfliktpotentiale relevanter Themen wie Bauwesen, Bildungswesen, Umweltschutz und Stipendienrecht etc. Von der juristischen Arbeit geprägt, will er für Eschen nach den besten Lösungen suchen und für nachhaltige und richtige Entscheidungen einstehen.

René Hasler, Vaduz

René Hasler bringt als ehemaliger Vaduzer Gemeinderat und als Vorstandsmitglied der Freien Liste einen gut gefüllten Rucksack an politischer Erfahrung mit. Er gehörte acht Jahre lang dem Gemeinderat an und hat seit 1995 in verschiedenen Kommissionen und Arbeitsgruppen mitgewirkt. Er war u.a. Mitglied in der Bau- und Planungs-, Umwelt-, Landwirtschafts- und Personalkommission und ist ausserdem in der Vaduzer Bürgergenossenschaft. Als Kenner und engagierter Unterstützer der liechtensteinischen Kultur- und Kunstszene ist es ihm ein zentrales Anliegen, den Zusammenhalt in der Gemeinde zu fördern und mit gezielten und gesellschaftspolitisch relevanten Kulturprojekten zu stärken. René ist verheiratet, Vater eines erwachsenen Sohnes und als Gruppenleiter im Heilpädagogischen Zentrum in Schaan tätig. (A.O.)