Erstliga: USV mit erfolgreichem Abschluss in St. Gallen

234
Der USV besiegt den FC St. Gallen II verdient mit 2:3 und kann mit Freude der Rückrunde, die anfangs März beginnt, entgegenblicken. Foto: Jürgen Posch

Verdientes 2:3 für die Liechtensteiner – Der Abstand zur Spitze auf drei Punkte verkleinert

 

Der USV Eschen/Mauren beendet die Herbstrunde so wie er sie begonnen hat: mit einem Sieg gegen den FC St.Gallen II.

Nach einem 2:0 Rückstand gewannen die Liechtensteiner Unterländer das letzte Vorrundenspiel mit 2:3. Die Tore für den USV erzielten Kühne (56.) und Bärtsch (84./92). Für St. Gallen waren Oliveira (37.) und Keller (54.) erfolgreich.

Gespielt wurde auf dem Kunstrasenplatz in der IGP-Arena, Bergholz-Stadion in Wil/SG. Dabei blieben die USV’ler auch im technischen Bereich den St. Gallern nichts schuldig und beide Teams zeigten ein wirklich gutes Spiel. Der USV gab durch Bärtsch gleich einmal seine Visitenkarte ab, doch bei zwei Alleingängen aufs gegnerische Tor blieben ihm die Treffer (noch) verwehrt. Auch Kühne zeigte eine bravouröse Leistung, die er später mit einem Tor und einer Vorlage krönte. Auch er hatte schon zu Beginn einen sicheren Treffer auf dem Fuss. Staubli brachte nach einem Dutzendfoul von Thöni an Fazliji den fälligen Freistoss scharf vors USV-Gehäuse, wo der Ball von Oliveira unhaltbar versenkt wurde (37.). Dann zeichnete sich USV-Torhüter Majer gleich in zwei brenzligen Aktionen hervorragend aus.

Nach Seitenwechsel wurden USV’ler immer stärker 

Nach Seitenwechsel übernahmen wiederum die Gäste aus dem Fürstentum die Initiative und kamen zu weiteren Chancen. Aber wiederum waren es die Gastgeber, die reüssierten. Diesmal versenkte Keller in der 54.min. einen Eckball per Kopf zum 2:0. Hier war die USV-Abwehr, die insgesamt aber einen guten Eindruck gegen die starken St. Galler Stürmer hinterliess, nicht Herr der Lage. Aufgeben, das gibt es beim USV nicht. Im Gegenteil. Jeder lief noch mehr und kämpfte trotz des Rückstands weiter. Im USV-Lager wollte man nicht die vierte Niederlage in Serie hinnehmen. Es dauerte bis zur 56.min., als Bärtsch loszog und Kühne ideal einsetzte, welcher den Anschluss erzielte. Jetzt war die Jagd eröffnet. Doch trotz einem deutlichen Chancenplus gelang erst in der 84.min. der 2:2-Ausgleich. Willi spielte Torjäger Bärtsch an, der allein aufs gegnerische Tor zog und dem St. Galler Goali Tolino keine Chance liess.

Beide Teams lieferten sich sodann in den letzten Minuten einen offen Schlagabtausch. Dabei entwischte St. Gallens Oliveira der USV-Abwehr und zog solo auf Majer zu, der den Schuss in die Ecke sensationell noch abfischte. Das wäre der Sieg für die St. Galler gewesen, doch dabei liessen es die USV’ler nicht bewenden. In der 92.min. entwischte der schnelle Linksaussen Kühne der gesamten St. Galler Verteidigung, im Strafraum wurde er von Koch seitlich angegangen, Kühne fiel und der Schiri pfiff. Der verhängte Elfer gegen den FC St. Gallen war hart an der Grenze und gerade noch vertretbar, aber es war ein Kompensationsentscheid, denn in zwei Situationen zuvor pfiff der Unparteiische zwei klarere Penaltys gegen den USV nicht. Bärtsch erzielte in der 93.min. das 2:3 und sicherte damit dem USV drei wertvolle Punkte. Trainer Regtop zeigte sich über die Leistung seines Teams sehr erfreut und lobte seine Spieler für ihren Einsatz und den Siegeswillen.

Der USV überwintert mit 27 Punkten auf Rang 4 und nur drei Punkte vom Wintermeister FC Wettswil-Bonstetten entfernt. Auf die Rückrunde kann man sich jetzt schon freuen, denn vorne liegen mehrere Mannschaften nur durch einige Punkte auseinander.

 

TELEGRAMM

Stadion: Bergholz,Stadion-IGP-Arena,Wil
Zuschauer: 200
USV: Majer, Wolfinger, Thöni, Quintans, Sonderegger, Gubser, Willi, Krättli (72.Gadient), FässlerTo, Kühne (90.Bleisch), Bärtsch.
Ersatzspieler: Antic, Marxer, Gadient, Bleisch.
Trainer: Erik Regtop, Claudio Vozza.
Tore: 37.min. 1:0 Campos Oliveira, 54.min. 2:0 Keller, 56.min. 2:1 Kühne, 84.min. 2:2 Bärtsch, 93.min. 2:3 Bärtsch (Pen.)
Verwarnungen: 3 gelbe für FC St. Gallen,3 gelbe für USV.

 

TABELLE


1. FC Wettswil-Bonstetten 14    27 : 17    30  
2. FC Baden 14    36 : 20    29  
3. FC Red Star ZH 14    36 : 19    28  
4. USV Eschen/Mauren 14    33 : 26    27  
5. FC Tuggen 14    36 : 20    26  
6. FC Kosova 13    32 : 21    23  
7. FC St. Gallen 1879 II 14    33 : 29    20  
8. FC Winterthur II 14    27 : 25    20  
9. FC Linth 04 14    32 : 31    19  
10. SV Höngg 14    28 : 26    17  
11. FC Thalwil 13    14 : 20    13  
12. FC Gossau 14    17 : 31    11  
13. FC United Zürich 14    14 : 59      7  
14. FC Mendrisio 14    13 : 34      3