300 Jahre Fürstentum Liechtenstein: Spende der Gemeinde Schaan

302
Gemeinde Schaan: Daniel Hilti; Gemeindevorsteher, Markus Falk; Vize-Vorsteher, Stiftung Liachtbleck Jacqueline Vogt, Anton Eberle, Gabi Ott, Anton Gerner, Hildegard Längle, David Vogt Verein für Humanitäre Hilfe: Ursula Wolf, Tanja Cissé, Nicole Jäger, Katarzyna Hennchen

Ein gemeinsames Projekt aller Gemeinden anlässlich des 300-Jahr-Jubliläums unseres Landes war leider nicht möglich, dennoch ist es der Gemeinde Schaan ein Anliegen, einen sozialen und nachhaltigen Beitrag leisten. Im Sinne des Projektes „Lebenschance“ hat die Gemeinde Schaan beschlossen, zwei Projekte im In- und Ausland finanziell zu unterstützen.

Einerseits soll Dankbarkeit gegenüber dem Ausland gezeigt werden, dass unser Land während der letzten 300 Jahre von den direkten Auswirkungen verschiedener Kriegswirren und Katastrophen weitgehend verschont geblieben ist und dadurch einen beispiellosen Aufschwung in vielen Bereichen erleben durfte.

Andererseits ist es so, dass auch in Liechtenstein Menschen hilfsbedürftig und in Notlagen sind. Oft ist es daher notwendig, schnell und unbürokratisch zu helfen. Dies möchte der Gemeinderat unterstützen und gleichzeitig denjenigen danken, die sich ehrenamtlich für die Milderung von Not im Land einsetzen.

Der Gemeinderat genehmigt im Rahmen des Projekt „Lebenschance“ zu den Feierlichkeiten „300 Jahre Liechtenstein“ eine Spende von CHF 160‘000. Der Betrag wird dem Verein für Humanitäre Hilfe und der Stiftung Liachtbleck je hälftig zur Verfügung gestellt.

Stiftung Liachtbleck www.liachtbleck.li
Die Stiftung Liachtbleck ist eine unabhängige gemeinnützige Einrichtung mit dem Zweck, Liechtensteinerinnen und Liechtensteinern sowie in Liechtenstein wohnhaften Menschen in finanzieller Not auszuhelfen. Die Hilfe kommt insbesondere wirtschaftlich benachteiligten Familien und Personen zugute.

Im Rahmen eines Antrags schildern die Gesuchsteller ihre finanzielle Notsituation und geben Auskunft über ihre Personalien und ihre wirtschaftlichen Verhältnisse. In monatlichen Sitzungen beraten die Stiftungsräte über die Anträge, deren Genehmigung per Mehrheitsentscheid erfolgt.

Die Auszahlung der Leistung, bei der es sich in jedem Fall um eine einmalige oder befristete finanzielle Unterstützung handelt, erfolgt ausschliesslich über die Begleichung offener Rech- nungen in direktem Zusammenhang mit der Notsituation oder in Form von Lebensmittel- gutscheinen. Gegebenenfalls gehen einer Zahlung auch Rücksprachen mit Ärzten, Thera- peuten, anderen eingebundenen Einrichtungen usw. voraus.

Verein für humanitäre Hilfe www.vfhh.li
Der als gemeinnützig anerkannte Verein wurde im Jahr 2001 gegründet, um Not leidenden Menschen – vor allem Kindern und Jugendlichen – in Burkina Faso zu helfen.

Der Verein arbeitet ausschliesslich mit privaten Mitteln und Spenden, die durch folgende Strategien generiert werden:

  • Patenschaften undMitgliederbeiträge
  • Unterstützungen von Privatpersonen, Stiftungen, Institutionen undGemeinden
  • Jährliche Spendenbitte an alleFL-Haushalte
  • Durchführung von diversen Aktionen und Veranstaltungen (mehr dazu unterAktuell)

Die Gemeinde Schaan unterstützt die beiden aktuellen Projekte Solaranlage sowie Ultraschall- gerät für das Savannenspital Shalom.