U15 Liechtenstein mit erstem Saisonsieg

222
Die LFV U-15 -Mannschaft. Sie feiert ihren ersten Saisonsieg mit 2:6 beim FC Wil.

Junioren des LFV-Spitzenfussball

Während die FE13 und FE14 ihre Meisterschaftsspiele verlieren, kann die U15 ihren ersten Saisonsieg in Wil mit 2:6 feiern.

FE13

Team Liechtenstein – Team Südostschweiz 4:8 (1:4, 0:2, 3:2)

Liechtenstein: Beck, Keller, Roth, Gritsch, Beck, Marxer, Gassner, Alicajic, Abidi, Ajdari, Basini, Licci, Rupp, Simoes, Zymeri

Gegen das physisch starke Team Südostschweiz kämpften die LFV-Junioren sehr tapfer und aufopfernd. Leider gab es in den Zweikämpfen einfach nichts zu holen. Dazu gab es erneut wie in der Woche zuvor viele Einzelfehler die gleich bestraft wurden. Einzig im letzten Drittel war die Heimmannschaft dem Gegner auf Augenhöhe und konnte dies auch für sich entscheiden.

 

FE14

Team Liechtenstein – Team Südostschweiz 4:6 (1:1, 1:3, 2:2)

Liechtenstein: Burri, Sestito, Ismaili, Jahiji, Risch, Neumann, Cosentino, Aliu, Linsmaier, Beck, Fernandez, Puopolo, Preite, Luque Notaro

 

U15

FC Wil – Team Liechtenstein 2:6 (1:1)

Liechtenstein: Frommelt, Jäger (77. Wachter), Weber, Caglar, Gerner, Hardegger (46. Ajvazi), Zünd, Kling, Köchle, Rizzuti (80. Ackermann), Zivanovic (80. Suljejmani)

Tore: 14. 0:1 Rizzuti, 20. 0:2 Zivanovic, 73. 0:3 Zivanovic, 77. 0:4 Rizzuti, 78. 0:5 Rizzuti, 88. 0:6 Ackermann, 90. 1:6, 90+2. 2:6

Erster Meisterschaftssieg der Liechtensteiner U15 nach einer starken Mannschaftsleistung. Die taktisch gut eingestellte Mannschaft zeigte guten Kombinationsfussball und erzielte schön herausgespielte Tore. Die LFV-Auswahl war den Ostschweizern deutlich überlegen und konnte dies auch in Tore ummünzen. Die einzigen Schönheitsfehler waren die unnötigen Gegentreffer in der Nachspielzeit.