Spital-Dilemma ohne Ende!

814

Fürstlicher Kommerzienrat Günther Wohlwend fordert Expertenkommission

Günther Wohlwend, ehemaliger Landtagsabg. und Gemeindevorsteher von Eschen, fordert vom Landtag im Rahmen einer Zeitungsanzeige für die Zukunft des Landesspitals, eine unabhängige Expertenkommission einzusetzen.

Er geht mit den Verantwortlichen hart ins Gericht. Die liechtensteinische Spitallandschaft liege in Trümmern. Die Medicnova sei von der Regierung an die Wand gefahren worden und das Landesspital hänge immer stärker am Tropf unserer Steuergelder, schreibt Wohlwend in einem Inserat an die Landeszeitungen. Der Geldabfluss in die Schweiz sei enorm. Die Schuld an dieser Misere trage der heute zuständige Gesundheitsminister Pedrazzini. Er hätte unüberwindbare Gräben geschaffen, führt Günther Wohlwend weiter aus.

Er appelliert an den Landtag, eine unabhängige Expertenkommission einzuberufen, welche ausloten soll, welcher Leistungsauftrag für das Landesspital überhaupt noch vertretbar ist.

Der Landtag wird sich in der November-Session bereits wieder mit dem Landesspital befassen müssen. Es geht um die Abschreibung des Staatsdarlehens in Höhe von 2,3 Mio. Franken, nachdem das LLS mit einem Defizit in Höhe von 2,2 Mio. Franken in der Jahresrechnung 2018 rechnet.

Dass sich seit dem Konkurs der Klinik Medicnova in Bendern auch die Fallzahlen erholen würden, ist reines Wunschdenken der Spitalverantwortlichen.