Die Naturschönheit Malbuns mit dem Rollstuhl erforschen

629
Der Triesenberger Gemeindevorsteher und eine Person mit Behinderung beim Ausprobieren eines geländegängigen Rollstuhls in Malbun.

 

Offizielle Einweihung der geländegängigen Rollstühle – Dankesworte von Vorsteher Christoph Beck

 

Die offizielle Einweihung der geländegängigen Rollstühle am vergangenen Samstag war ein sehr gelungener Anlass. Das Staunen in den Gesichtern der Besucherinnen und Besucher, vor allem aber die Freude in den Gesichtern der Menschen mit einer Behinderung haben mich sehr bewegt.

Das von der Gemeinde Triesenberg in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Stiftung für das cerebral gelähmte Kind initiierte und von der Hand in Hand Anstalt finanzierte Projekt ermöglicht es Familien mit Personen, die eine Behinderung haben, die Schönheit der Malbuner Bergwelt selbständig zu erleben. Ich bin überzeugt, dass wir damit einen grossen Mehrwert für die Betroffenen aber auch für uns alle geschaffen haben.

Ein herzliches Dankeschön an alle
Ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich bei allen Beteiligten persönlich recht herzlich bedanken. Bei den Verantwortlichen der Hand in Hand Anstalt bedanke ich mich für die grosszügige Finanzierung, speziell bei Jaqueline Vogt mit der ich immer in Kontakt stand, bei den Vertretern der Schweizerischen Stiftung für das cerebral gelähmte Kind für die gute Kooperation und Zusammenarbeit; erwähnen möchte ich hier Thomas Erne und Sina Chiabotti sowie der Firma JST Multidrive für die innovative und in meinen Augen bahnbrechende Entwicklung, speziell bei Andreas Jutzeler, der auf jede Frage eine Antwort und für jedes Problem eine Lösung parat hat. Sehr gefreut hat mich auch die Unterstützung von Roland Gassner und Martin Gassner, die stets als Testpiloten zur Verfügung standen und uns als Direktbetroffene wertvolle Tipps geben konnten.

Danken möchte ich auch den Mitgliedern der Kommission für Familie, Alter und Gesundheit, dem Team vom Schlucher-Treff, den Tourismusorganisationen, den Behindertenverbänden, den Medienvertretern und allen, die einen Beitrag zur gelungenen Einweihung der beiden Rollstühle geleistet haben. Christoph Beck. Gemeindevorsteher