Digital versus Papier – ein Informations- und Diskussionsabend

0
152
Peter Göppel wird in seinem Referat der Frage nachgehen: "Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf den Grafikbereich, auf die Endverbraucherin und den Papierverbrauch - wohin bewegt sich der Markt?" Foto: ikr

 

 

Vaduz – Im Rahmen der Liechtensteiner Buchtage findet am Donnerstag, 19. April 2018 um 18 Uhr der Informations- und Diskussionsabend „Digital versus Papier“ in der BVD Druck + Verlag AG in Schaan statt.

In Deutschland hat eine Studie von Bitkom ergeben, dass 23 Prozent der Umfrageteilnehmenden für persönliche Dokumente wie etwa Rechnungen die elektronische Version dem Papierausdruck vorziehen.

Die restlichen drei Viertel der Internetnutzer bevorzugen vor allem aus Sicherheitsgründen wichtige Dokumente noch in Papierform. Tendenz Richtung elektronische Version eher steigend, da sich die jüngeren Befragten stärker (33 Prozent) für digitale Schreiben aussprechen. Besonders viele Vorteile sehen auch Unternehmen im digitalen Dokumentenmanagement.

Auswirkungen der Digitalisierung

Peter Göppel von der BVD Druck + Verlag AG, Geschäftsführer und Verwaltungsrat wird an der Veranstaltung über seine Erfahrungen informieren, welche sein Unternehmen mit der Digitalisierung in den letzten Jahren gemacht hat. Er wird in seinem Referat folgenden Fragen nachgehen: Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf den Grafikbereich, auf die Endverbraucherin und den Papierverbrauch – wohin bewegt sich der Markt?

Die BVD ist seit 1923 mit der Herstellung von Druckerzeugnissen beschäftigt und hat schon viele Erfahrungen gesammelt. Peter Göppel „Seit der Gründung unseres Unternehmens haben wir schon viele Entwicklungen mitgemacht: Vom Handsatz mit einzelnen Lettern bis zur vollelektronischen Herstellung der Druckplatte, vom klassischen Buchdruck über die erste Offsetmaschine bis zur Highspeed-Mehrfarbenmaschine und hin zum Digitaldruck. Die Digitalisierung wird weiterfortschreiten und darauf müssen wir innovativ reagieren und die Chancen, die sich ergeben nutzen.“

In der anschliessenden Diskussionsrunde tauschen sich unter der Leitung von Daniel Bargetze vom Vaduzer Medienhaus Peter Göppel, von der BVD,  Silvia Ruppen, von der Silvia Ruppen Anstalt und Timmy Eggenberger, von der Hocus Pocus AG über die Entwicklungen im Grafik- und Druckgewerbe aus. Es werden aber auch Fragen aufgeworfen, die für den Endverbraucher und die Endverbraucherin von Bedeutung sind und Auswirkungen auf den Alltag haben.

Die Trägerschaft  der Liechtensteiner Buchtage – das Amt für Kultur, die Kulturstiftung Liechtenstein, die Liechtensteinische Landesbibliothek und das Schulamt – freut sich auf das informative Programm am Donnerstag, 19. April um 18.00 Uhr in der BVD Druck + Verlag AG in Schaan. Speziell hinweisen möchte die Trägerschaft bereits auf die Abschlussveranstaltung am Montag, 23. April 2018 mit der Verleihung der Ehrengabe Murmeltier und dem Preis Bücherwurm 2017 in der Liechtensteinischen Landesbibliothek. Weitere Infos www.buchtage.li. (Kulturstiftung)