Offizieller Besuch von Bundespräsident Alexander Van der Bellen in Liechtenstein

488
Begrüssung durch S.D. Erbprinz Alois und I.K.H. Erbprinzessin Sophie von und zu Liechtenstein im Schlosshof (Nationalhymne)

Pflege der ausgezeichneten Beziehungen zwischen den beiden Nachbarstaaten /Empfang auf Schloss Vaduz

Vaduz – Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Gattin Doris Schmidauer weilten von Montag, 19., bis Dienstag, 20. März zu ihrem ersten offiziellen Besuch in Liechtenstein.

Der Besuch des österreichischen Staatsoberhauptes diente der Pflege der ausgezeichneten und von Freundschaft geprägten Beziehungen zwischen den beiden Nachbarbarstaaten und dem Austausch über aktuelle bilaterale und europäische Fragen, insbesondere der Übernahme des Vorsitzes in der Europäischen Union durch Österreich in der zweiten Hälfte des Jahres 2018.

Liechtenstein und Österreich sind durch die Mitgliedschaft im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), sowie dem Schengen- und dem Dublin-Vertrag auf das engste verbunden. Mehr als 40 weitere zwischenstaatliche Verträge regeln die Zusammenarbeit zwischen Liechtenstein und Österreich in praktisch allen Politikbereichen. Eine besondere und historisch gewachsene Verbundenheit zwischen den beiden Ländern ergibt sich auch daraus, dass das Haus Liechtenstein seine Wurzeln in Österreich hat.

Auf dem Programm des Besuches des Bundespräsidentenpaares stand am 19. März ein Abendessen im kleinen Kreis. Am Tag darauf erfolgten ein Begrüssungsempfang und das Abspielen der Staatshymnen. Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein verlieh Bundespräsidenten Van der Bellen den Gross-Stern des Fürstlich Liechtensteinischen Verdienstordens; Erbprinzessin Sophie von und zu Liechtenstein wurde das Grosse Goldene Ehrenzeichen am Bande für die Verdienste um die Republik Österreich durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen verliehen.

Danach standen Besuche im Marxer-Haus, welches vom österreichischen Architekten Falkeis als Energie autonomes Haus konzipiert wurde, und bei der Firma Hoval, einem der international führenden Unternehmen für Raumklima-Lösungen, auf dem Programm.

Einladung durch das Erbprinzenpaar

Das Erbprinzenpaar lud zu Ehren des Bundespräsidentenpaars zu einem offiziellen Mittagessen ein, an welchem auch Landtagspräsident Albert Frick, Regierungschef Adrian Hasler, Landtagsvizepräsidentin Gunilla Marxer-Kranz, Regierungschef-Stellvertreter Daniel Risch und Regierungsrätin Aurelia Frick teilnahmen. Bundespräsident Van der Bellen stattete auch der Universität Liechtenstein einen Besuch ab und traf mit Studierenden aus Österreich zusammen, welche die grösste Gruppe der Studierenden bildet.

Zum Abschluss des Besuches lud Bundespräsident Van der Bellen zu einem Empfang in das Kunstmuseum Liechtenstein ein. Der Einladung folgten Vertreter des öffentlichen Lebens Liechtensteins ebenso wie die in Liechtenstein lebenden Auslandsösterreicher.

Ordensverleihung auf Schloss Vaduz
Empfang, gegeben von Alexander Van der Bellen, Bundespräsident der Republik Österreich
Bild 3: Bundespräsident Alexander Van der Bellen begrüsst die Gäste im Kunstmuseum Liechtenstein