Mehrere Einbrüche in Liechtenstein

0
159

 

Einbrüche in Schaan, Triesen,  Balzers und Gaflei und Zeugenaufruf zu einem Verkehrsunfall

Im Zeitraum vom Dienstag 13.02.2018 bis Samstag 17.02.2018, wurde im Gebiet Gaflei in zwei Ferienhäuser eingebrochen. Die Täterschaft verschaffte sich mit Hilfe eines Flachwerkzeuges Zugang und durchsuchte jeweils sämtliche Räumlichkeiten, wobei diverse Wertgegenstände entwendet wurden. In einem Fall wurden u.a. zwei Jagdgewehre gestohlen.

Am Samstag 17.02.2018 kam es zwischen 18:30 Uhr und 21:50 Uhr zu einem Einbruchversuch in Triesen. Dort versuchte die Täterschaft erfolglos eine Terrassentüre und ein Küchenfenster aufzuhebeln.

Ebenfalls am Samstag um 18:48 Uhr, verschaffte sich eine bislang unbekannte Täterschaft Zutritt in ein Wohnhaus in Schaan. Dabei kletterte der oder die Täter auf einen Balkon im Obergeschoss und hebelte die Balkontüre mit einem Flachwerkzeug auf. Dabei ging ein akustischer Alarm los was die Täterschaft in die Flucht getrieben haben dürfte.

Einbruch auf Gaflei

Ein weiterer Einbruch wurde am Sonntag 18.02.2018 um ca. 9 Uhr in Balzers verübt. Dort wuchtete die Täterschaft ein Fenster zum Wohnzimmer auf um in ein Mehrfamilienhaus zu gelangen.  Die Täter durchsuchten sämtliche Räume nach Wertgegenständen. Ersten Erkenntnissen nach, erbeuteten die Täter einen Computer.

Die Landespolizei ersucht deshalb erneut die Bevölkerung verdächtige Personen oder Fahrzeug umgehend telefonisch der Polizei zu melden. lpfl 

Zeugenaufruf: Verkehrsunfall in Triesenberg

Streifkollision im Tunnel Steg. Am Sonntag 18.02.2018, um ca. 12:40 Uhr, kam es im Tunnel Steg zu einer Streifkollision zwischen zwei Personenwagen. Dabei fuhr ein VW Transporter, blau, mit unbekanntem Kontrollschild, von Steg nach Triesenberg. Nach der Streifkollision mit einem anderen VW Bus fuhr der talwärts fahrende Transporter weiter ohne bei der Unfallstelle anzuhalten.

Personen, welche Angaben zum anderen Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Landespolizei unter +423/ 236 71 11 oder info@landespolizei.li zu melden. lpfl