Kitas: Landtag genehmigt Überbrückungsbeitrag von 300’000 Franken

Dem Antrag des stv.Abg. Alexander Batliner auf Erhöhung um 300'000 Franken zur Finanzierung der Kitas folgten 17 Landtagsabgeordnete.

 

Antrag des stv. Abg. Alexander
Batliner angenommen

Am Donnerstag folgte der Landtag nach längerer Debatte dem Antrag des stellvertretenden FBP- Abgeordneten Alexander Batliner, einer Überbrückungsfinanzierung für die Kitas in Höhe von 300.000 Franken zuzustimmen. Der Antrag erhielt 17 Stimmen.

«Diese Erhöhung ist verbunden mit der Massgabe, dass die Regierung die Förderung pro Platz bei Kindertagesstätten und Tagesstrukturen wieder auf das Niveau des Jahres 2016 anzuhaben habe», machte Batliner deutlich.

Der Verein Kindertagesstätten hatte im Vorfeld deutlich gemacht, dass trotz erfolgter Erhöhung der Elternbeiträge die Finanzlage des Vereins sehr angespannt und die Zukunft nicht gewährleistet sei. Im Landtag selbst war die Erhöhung durch die Regierung umstritten.

So sprachen sich schlussendlich die FBP, die Freie Liste geschlossen, sowie fünf Abg. der VU für die Erhöhung aus. Alle fünf Abg. der DU sowie Christoph Wenaweser, Günter Vogt und Frank Konrad von Seiten der VU waren gegen den Vorschlag von Alexander Batliner.