Zweite Liga: Vaduz lässt Punkte liegen

585
Der FC Vaduz (im Bild Marxer, rotes Dress) kam gegen den Tabellenletzten Diepoldsau/Schmitter nicht über ein 1:1 hinaus.

Mangelnde Chancenauswertung

 

Gegen Spieler in den hinteren Tabellenregionen tun sich viele Mannschaft oft schwer. So auch der FC Vaduz, der im Derby den FC Ruggell 6:1 wegputzt und postwendend beim Tabellenletzten Diepoldsau nur 1:1 spielt.

Die Residenzler werden ihren Chancen nachtrauern, aber vielleicht auch dem Umstand, dass nicht alle Spieler ihr letztes gegeben hätten. Diepoldsau kämpfte um diesen einen Punkt, der verdient ist. Der FC Vaduz erreichte heute nicht seine Bestform, obwohl praktisch alle Stammspieler zur Verfügung standen.

 

Telegramm

Sportanlage: Rheinauen, Diepoldsau
Zuschauer: 150
FC Vaduz: Ospelt,Giorlando, Sabljo, Marxer, Mikus, Gartmann, Allen, Ospelt Philipp, Chevalley, Mamuti, Tiganj.
Ergänzungsspieler: Lüchinger, Kaiser, Popescu, Ünlü, Eidenbenz, Bajrami, Djokovic. Trainer: Daniel Sereinig, Marc Müller.