Mitarbeiter der Österreich-Bibliotheken an Botschaft in Wien empfangen

1495
Bild: Botschafterin Maria-Pia Kothbauer und die für die Österreich-Bibliotheken zuständige Abteilungsleiterin des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äusseres, Gesandte Ulla Krauss-Nussbaumer (Mitte), zusammen mit 25 Mitarbeitern der Österreich-Bibliotheken.

Am 19. Juni 2017 empfing Botschafterin Maria-Pia Kothbauer in der Botschaft in Wien Mitarbeiter der Österreich-Bibliotheken aus 21 Ländern. Seit über 30 Jahren bieten die Österreich-Bibliotheken in Kooperation mit Einrichtungen aus mittlerweile 28 mittel-, ost- und südosteuropäischen Gaststaaten einem breiten Publikum einen Zugang zu Österreich.

Neben der präsentierten Literatur bringen sie diesem anhand von Lesungen, Vorträgen, Ausstellungen, Musik- und Filmabenden die kulturelle Vielfalt Österreichs näher.

Aufgrund der exzellenten nachbarschaftlichen Beziehungen zwischen Liechtenstein und Österreich gibt es seit 2003 in den 65 Österreich-Bibliotheken ein sogenanntes „Liechtenstein-Regal“, das vom liechtensteinischen Kulturministerium bisher mit 24 Büchern bestückt wurde.

Durch die enge Zusammenarbeit mit den Österreich-Bibliotheken erhalten liechtensteinische Autoren auch die Gelegenheit, ihre Bücher persönlich vorzustellen. So gab die Liechtensteinerin Iren Nigg in einer Lesung am 2. Mai 2017 in Tiflis eine Kostprobe ihres mit dem Literaturpreis der EU ausgezeichneten Romans „Man wortet sich die Orte selbst“. (Elena Klien)