Geldregen für den Liechtensteiner Fussballverband

1278
Der erfolgreiche LFV-Präsident Hugo Quaderer freut sich über den Geldsegen aus der UEFA-Kasse

Der LFV erhält 1 Million Euro an Solidariätszahlung

Wie heute bekannt wurde, wird die UEFA nach einem erfolgreichen Finanzjahr 2015/16 nach eigenen Aussagen einen Gewinn von über 100 Mio. Euro machen. Deshalb erhalten alle 55 Verbände einen Solidaritätsbeitrag. Der Liechtensteiner Fussballverband (LFV) bekommt demzufolge 1 Million Euro.

Uefa-Präsident Alexander Ceferin (Slowenien) kündigte dies bereits am Kongress in Helsinki an. Dort sagte er u.a: «Die UEFA ist nicht dazu da, Reichtümer anzuhäufen, während Sie Schwierigkeiten haben, den Fussball auch im letzten Winkel Ihres Verbandsgebiets weiterzuentwickeln».

Wie es der LFV an seine sieben Vereine weiterverteilt im Sinne des UEFA-Präsidenten wird sich demnächst weisen, wenn dieser Punkt auf die Traktanden gesetzt wird.