Mazedonischer Aussenminister besucht Liechtenstein

0
324
Die Aussenminister von Mazedonien und Liechtenstein: Nikola Poposki und Aurelia Frick. Der mazedonische Aussenminister Nikola Poposki weilte am Freitag, 24. März, auf einen Kurzbesuch in Liechtenstein. Die beiden besuchten auch das WM-Qualifikationsspiel zwischen Liechtenstein und Mazedonien.

 

Vaduz – Auf Einladung von Regierungsrätin Aurelia Frick weilte der mazedonische Aussenminister Nikola Poposki am Freitag, 24. März, auf einen Kurzbesuch in Liechtenstein. Die beiden Aussenminister trafen sich zu einem Arbeitsgespräch und besuchten gemeinsam das Fussball-Länderspiel zwischen Liechtenstein und Mazedonien.

Regierungsrätin Aurelia Frick und ihr Amtskollege würdigten im Arbeitsgespräch die bilateralen Beziehungen zwischen ihren Staaten und besprachen regionale Entwicklungen auf dem Balkan und in Europa.

Thema war auch die aktuelle Flüchtlingssituation in Europa.

Regierungsrätin Frick nutzte die Gelegenheit, um Aussenminister Poposki für die Unterstützung Mazedoniens für liechtensteinische Initiativen in der UNO zu danken. Das Besuchsprogramm des mazedonischen Aussenministers umfasste zudem einen Höflichkeitsbesuch bei Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein, den Besuch des Landesmuseums und der Schatzkammer sowie das Fussballspiel zwischen Liechtenstein und Mazedonien. (Domenik Wanger)

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT