Bestätigung des AAA-Ratings für Liechtenstein

0
326
Regierungschef Adrian Hasler zeigt sich sehr erfreut über die erneute Bestätigung des Triple-A Ratings durch Standard&Poor's. Auf dem Foto, rechts, beim Handshake mit dem EU Wirtschafts- und Währungskommissar, Pierre Moscovici, aufgenommen am Donnerstag, 19. Januar 2017, anlässlich des World Economy Forum - WEF 2017 - in Davos. Foto: Copyright: IKR/Eddy Risch.

Gute Noten für Liechtensteins Finanzpolitik

Vaduz  – Im Rahmen der halbjährlich stattfindenden Überprüfung des Länderratings hat die internationale Ratingagentur Standard&Poor’s das liechtensteinische Rating mit dem Triple-A mit stabilem Ausblick erneut bestätigt.

Der Bericht von Standard&Poor’s hebt dabei die Konsolidierungsanstrengungen der letzten Jahre sowie den gesunden Staatshaushalt hervor. Andererseits würdigt die Ratingagentur die proaktive Umsetzung von internationalen Regulierungsanforderungen im Bereich des Finanzplatzes. Verbunden mit dem stabilen Ausblick bringt die Ratingagentur ihre Erwartung zum Ausdruck, dass im Bereich der Regulierung an der proaktiven Herangehensweise festgehalten und der Gesunderhaltung des Staatshaushalts weiterhin hohe Priorität eingeräumt wird.

Regierungschef Adrian Hasler zeigt sich sehr erfreut über die erneute Bestätigung des Triple-A Ratings durch Standard&Poor’s. In einem weiterhin anspruchsvollen Umfeld darf diese Bestnote für Liechtenstein nicht als selbstverständlich betrachtet werden, sondern ist Ausdruck der beharrlichen Weiterverfolgung des eingeschlagenen Weges.

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT