Der FC Vaduz kommt einfach nicht auf Touren

0
360
Fussball Super League: FC Basel - FC Vaduz. Mohamed Elyounoussi (Basel) gegen Franz Burgmeier (Vaduz). (Giuseppe Esposito/EQ Images)
6:0-Klatsche beim Tabellenführer Basel

Wie soll das mit dem FC Vaduz noch enden? In den letzten drei Spielen kassierte die Contini-Truppe elf Gegentreffer und erzielte keinen einzigen. Auch in Basel kamen die Kicker aus der Liechtensteinischen Residenz mit 6:0 unter die Räder. Davor spielten sie 0:0 gegen GC und ein Spiel davor 5:0 gegen YB. Wenn Vaduz sich in der SL halten möchte, muss über die Winterpause etwas geschehen.

Der FC Vaduz fand in  Basel vor fast 25’000 Zuschauern praktisch keine einzige nennenswerte Chance vor, einen Treffer zu erzielen, abgesehen vielleicht von der Möglichkeit von Zarate. Das frustriert nicht nur die Vereinsführung, Trainer und Mannschaft, sondern auch die FCV-Anhänger.

Telegramm

FC Basel – FC Vaduz 6:0 (2:0)

Stadion: St. Jakob Park Zuschauer: 24’846 FC Vaduz: Siegrist, Hasler, Konrad, Bühler, Borgmann, Muntwiler, Kukuruzovic, Costanzo, Ciccone (61. Turkes), Burgmeier (81.Mathys), Zarate (69. Schürpf). FC Basel: Vaclik, Lang, Hoegh, Suchy, Riveros, Xhaka (64. Fransson), Zuffi, Bjarnason, Delgado (74.Calla), Elyounoussi, Doumbia (64.Janko) Tore: 11.min. Doumbia 1:0, 19.min. Elyounoussi 2:0, 51.min. Doumbia 3:0, 74. min. Lang 4:0, 77.min. Bjarnason 5:0, 90. Calla 6:0.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT