EL: Spiel FC Basel- St. Etienne: Ein Wechselbad der Gefühle

0
416
Basel, 25.02.2016, Fussball Europa League, FC Basel - AS Saint Etienne. Luca Zuffi (Basel) nach dem Tor zum 2:1. Bild: (Giuseppe Esposito/EQ Images)

Luca Zuffi – der Matchwinner

Das Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und der AS Saint-Etienne vom Donnerstag Abend war kein Spiel für schwache Nerven. Am Schluss spielten sich im St.Jakobspark in Basel unglaubliche Szenen ab mit dem FC Basel als 2:1-Sieger.

Das herrliche Tor von Zuffi aus der 15. Minute hielt Bestand und alles deutete darauf hin, dass es Basel schaffen würde. Bis Sall in der 89.min. die Basler Anhänger ins vermeintliche Unglück schoss. 1:1, das reichte nicht. Als dann Zuffi sein zweites Tor in der 92. Minute erzielte und sich als Matchwinner krönen liess, schien das Stadion zu kochen. Die Freude bei den Basler Anhängern war mehr als überschwänglich, denn der FC Basel stieg mit diesem Tor in die Viertelfinals auf.

Telegramm:

FC Basel 1893 – AS Saint Étienne 2:1 (1:0)

Stadion: St. Jakob-Park,Basel Zuschauer: 20‘976 Zuschauer Schiedsrichter: Danny Makkelie (Niederlande) Tore: 15. Zuffi 1:0. 89. Sall 1:1 (Cohade). 91. Zuffi 2:1 (Lang). FC Basel: Vaclik; Lang, Suchy, Samuel (91. Fransson), Safari (72. Traoré); Xhaka, Zuffi; Embolo, Delgado (68. Steffen), Bjarnason; Janko. St. Etienne: Ruffier; Théophile-Catherine, Sall, Pogba, Tabanou; Lemoine (75. Lemoine), Clément, Cohade; Monnet-Paquet, Bahebeck (55. Roux), Tannane (60. Hamouma). Bemerkungen: Gelb-Rot: 82. Eysseric (Unsportlichkeit). 84. Embolo (Foul). Verwarnungen: 31. Tannane (Foul). 55. Embolo (Foul). 63. Pogba (Foul). 82. Eysseric (Foul).

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT