Der FC Vaduz vergibt sicher geglaubten Sieg

0
557
Der FC Vaduz brachte das drittplatzierte YB an den Rand einer Niederlage. Am Ende gelang den Bernern Sekunden vor Abpfiff der glückhafte Ausgleichstreffer zum 1:1. Bild: Jürgen Posch,

 

YB Bern rettet beim 1:1 Punkt – Ausgleich fiel erst in der 93. Minute

Der FC Vaduz hat in der 20. SL-Runde beinen Heimsieg gegen die Young Boys knapp verpasst. Der Schwede Gerndt traf für die Berner in der Overtime (93.) zum 1:1-Ausgleich und rettete damit Young Boys einen schmeichelhaften Punkt.

Vaduz hätte den Sieg aufgrund der besseren und klareren Chancen verdient gehabt. Bühlers Kopfballtor in der 8. Minute war aber die einzige Ausbeute, dazu scheierten die Liechtensteiner immer wieder am starken YB-Keeper Mvogo.

Den Matchall in den Füssen hatte nach 82 Minuten der Vaduz Avdijaj, doch er traf aus spitzem Winkel nur die Latte. Vaduz zeigt insgesamt eine gute Partie, nur stimmte das Resultat nicht.

Weiteres Ergebnis:

Thun schlägt Lugano 2:1 (1:0)
Das Spiel Sion – FC St. Gallen musste verschoben werden.

FC Vaduz vs. BSC Young Boys 1:1 (1:0

Stadion: Rheinparkstadion Vaduz
Zuschauer: 2’899
Schiedsrichter: Sandro Schärer
FC Vaduz: Jehle; Gülen, Bühler, Grippo, Borgmann; Muntwiler, Kukuruzovic (66. Kamber), Ciccone; Costanzo (90. Burgmeier), Sadiku, Avdijaj (83. Janjatovic)
YB Bern: Mvogo; Lecjaks, Wüthrich, von Bergen, Sutter (80. Kololli); Ravet, Zakaria (68. Gajic), Sanogo, Nuzzolo; Kubo, Hoarau
Tore: 8. Bühler, 93. Gerndt
Verwarnungen: 55. Zakaria (Foulspiel); 67. Kamber (Foulspiel); 75. Gajic (Foulspiel), 83. Kubo (Foulspiel)
Bemerkungen: FC Vaduz ohne Sutter, von Niederhäusern, Kaufmann, Schürpf, Fekete, Hasler, Stahel (alle verletzt) Baldinger (nicht im Aufgebot)

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT