Das Liechtensteiner Erstliga-Derby mit besonderen Vorzeichen

0
642
USV-Torjäger Marco Colocci (Mitte) und USV-Mittelfeldspieler Kieber im Spiel gegen den FC Locarno.

 

Das klassische Liechtensteiner Lokal-Derby der Ersten Liga, das am Samstag um 15 Uhr im Sportpark zwischen dem USV Eschen/Mauren und dem FC Balzers steigt, steht diesmal unter ganz besonderen Vorzeichen. Denn zum ersten Mal stecken beide Teams tief unten in der Rangliste;  Balzers auf dem letzten und der USV auf dem 11. Platz. Eine völlig neue und ungewohnte Situation für beide Mannschaften.

Beide Teams haben in den letzten Wochen einiges durchgemacht. Der USV vergeigte sicher geglaubte Spiele am Laufband, vergab unzählige Chancen und haderte mit dem Schicksal und bei den Gästen ist das Lazarett immer noch sehr gross.

Beide Teams mit mangelndem Selbstvertrauen?

Der FC Balzers hat von seinen insgesamt acht Punkten sechs auswärts geholt und der USV konnte seine eklatante Auswärtsschwäche bis heute nicht ablegen. So verloren die Unterländer zuletzt im Tessin gegen Mendrisio überraschend hoch mit 3:0 Toren. Auch der FC Balzers musste eine weitere ebenso schmerzliche 3:0-Niederlage gegen den FC Baden im Heimspiel hinnehmen. So betrachtet kann man kein grosses Selbstvertrauen erwarten.

Unter dieser Prämisse sind beide Teams darauf bedacht das Lokal-Derby zu gewinnen. Beide haben die Punkte dringend nötig und wir dürfen allgemein ein kampfbetontes und spannungsgeladenes Match erwarten.

Es ist bei dieser Konstellation sehr deutlich: Beide Trainer wollen die Partie gewinnen. Der USV hat zuhause gegen den FC Balzers in all den zurückliegenden gemeinsamen Erstliga-Jahren kein einziges Heimspiel verloren. Andererseits bricht jede Serie irgendwann und darauf hofft der FC Balzers.

Und es ist bekannt, dass der USV vor heimischem Publikum heimstark und sicherlich hoch motiviert ist. Dennoch wird es auch heute zu einem sehr engen Spiel kommen, wie übrigens in allen zurückliegenden Jahren. Entscheidend wird sein, welches der beiden Teams weniger nervös ist und welches die bessere Tagesform mitbringt. Eins ist sicher: es wird ein sehenswertes Erstligaspiel werden.

 

1. Liga – Gruppe 3 (Spiele 13. Runde)
Di 03.11.2015
FC Winterthur II Grasshopper Club Zürich II 1 : 3  
Sa 07.11.2015
USV Eschen/Mauren FC Balzers 15:00  
FC Dietikon FC Seuzach 16:00  
Grasshopper Club Zürich II FC United Zürich 16:00  
FC Baden FC Gossau 16:00  
FC Kosova FC Winterthur II 18:00  
So 08.11.2015
FC Locarno FC Mendrisio 14:30  
FC Thalwil FC Wettswil-Bonstetten 14:30  
 

Tabelle

1. Grasshopper Club Zürich II 12 8 3 1 26 : 12 27  
2. FC Baden 11 8 2 1 29 : 12 26  
3. FC Winterthur II 12 7 3 2 22 : 11 24  
4. FC United Zürich 12 5 4 3 19 : 17 19  
5. FC Mendrisio 11 4 5 2 21 : 12 17  
6. FC Gossau 12 4 4 4 21 : 24 16  
7. FC Seuzach 12 4 3 5 21 : 22 15  
8. FC Wettswil-Bonstetten 12 4 3 5 20 : 21 15  
9. FC Locarno 12 3 5 4 16 : 17 14  
10. FC Kosova 12 3 4 5 22 : 27 13  
11. USV Eschen/Mauren 12 3 3 6 20 : 23 12  
12. FC Dietikon 12 3 2 7 14 : 27 11  
13. FC Thalwil 12 1 5 6 9 : 20 8  
14. FC Balzers 12 2 2 8 12 : 27 8  

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT