1. Liga: Balzers im Tessin – USV empfängt Seuzach

0
598
Der Balzner Spielertrainer Mario Frick will am Samstag im Tessin punkten.

Richtungsweisende Spiele für Liechtensteins Erstligisten

Der USV Eschen/Mauren und der FC Balzers stehen ranglistenmässig nicht auf dem Platz, den sie am Anfang der Saison als Zielsetzung angegeben hatten. Bald ist die Herbstrunde vorbei und beide Liechtensteiner Erstligisten dümpeln im hinteren Drittel herum, wobei der FCB gar die Rote Laterne trägt.

Der FC Mendrisio, Gegner des FC Balzers in der morgigen elften Runde, begann die Saison furios, hat aber in den letzten Wochen an Schwungkraft verloren. Mit drei Siegen und vier Unentschieden liegen die Tessiner auf dem siebten Tabellenrang, sechs Punkte vor dem FC Balzers. FCB-Trainer Mario Frick wird alles daran setzen, um gegen Mendrisio zu punkten, am besten wäre ein Sieg. Auch das ist dem arg gebeutelten Balzner Team durchaus zuzutrauen, auch wenn viele Stammspieler wegen Verletzungen fehlen. Anstoss: Mendrisio, SA 16 Uhr.

USV empfängt den FC Seuzach im Sportpark

Der USV Eschen/Mauren liegt mit zwölf Punkten auf dem 9. Tabellenrang, aber auch weit weg von den ursprünglich angepeilten Ansprüchen. Die Unterländer gelten als heimstark und so lautet die Devise von Trainer Ofentausek und seinen Schützlingen für die Partie gegen den FC Seuzach: „Wir streben einen Heimsieg an.“

Der USV wartet allerdings schon seit vier Spieltagen auf einen „Dreier“. In den letzten beiden Spielen war ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar. Gegen den Tabellenführer Winterthur und gegen das heimstarke United Zürich schaute jeweils ein 1:1 heraus. In der Nachbetrachtung muss man sagen, dass beide Partien vom USV mehrheitlich dominiert wurden und er mehr draus hätte machen können.

Der FC Seuzach kann zuletzt auf ein ebenfalls beachtliches 1:1 gegen Mendrisio verweisen. In der letzten Saison gewannen sowohl der USV und der FC Seuzach ihrer Heimspiele (5:1, 3:1). Welche der beiden Teams besser zurecht kommt wird sich weisen. Beim USV sind bis auf den gelb gesperrten Flavio Piperno alle Mann an Bord, bei Seuzach fehlen verletzungsbedingt drei Spieler

Jedenfalls dürfte es zu einer spannungsgeladenen Partie im Sportpark kommen. Anstoss: Sportpark: SA, 16 Uhr.

Spiele 11. Runde

1. Liga – Gruppe 3
Sa 24.10.2015
FC Mendrisio FC Balzers 16:00  
USV Eschen/Mauren FC Seuzach 16:00  
FC Dietikon FC Winterthur II 16:00  
Grasshopper Club Zürich II FC Wettswil-Bonstetten 16:00  
FC Thalwil FC Baden 16:00  
FC Kosova FC Gossau 18:00  
So 25.10.2015
FC Locarno FC United Zürich 14:30  
 

Rangliste

 

1. FC Winterthur II 10 6 3 1 19 : 7 21  
2. Grasshopper Club Zürich II 10 6 3 1 21 : 11 21  
3. FC Baden 9 6 2 1 24 : 12 20  
4. FC United Zürich 10 5 3 2 19 : 14 18  
5. FC Gossau 10 4 3 3 17 : 19 15  
6. FC Wettswil-Bonstetten 10 4 2 4 19 : 18 14  
7. FC Mendrisio 9 3 4 2 17 : 11 13  
8. FC Locarno 10 3 4 3 15 : 15 13  
9. USV Eschen/Mauren 10 3 3 4 18 : 17 12  
10. FC Seuzach 10 2 3 5 16 : 19 9  
11. FC Kosova 10 2 3 5 17 : 23 9  
12. FC Dietikon 10 2 2 6 10 : 25 8  
13. FC Thalwil 10 1 4 5 8 : 17 7  
14. FC Balzers 10 2 1 7 11 : 23 7  

 

 

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT