Vaduz gewinnt 1:0 in Unterzahl im Wallis

0
845
Kukuruzovic war in Sion der Matchwinner. Er erzielte in der 74. Minute das Goldengoal.

 

Rote Laterne abgegeben
Obwohl der FC Sion im Tourbillon fast eine Halbzeit lang mit zehn Mann in Überzahl spielte (Muntwiler flog wegen eines Foulspiels an Carlitos direkt vom Platz) , war es der FC Vaduz, der mit dem späten Treffer von Stjepan Kukuruzovic in der 74.min. mit 0:1 das Spiel gewann.

Die Vaduzer spielen frech auf, lassen den Wallisern kaum Platz und Luft zum Atmen, haben mehr Ballbesitz und kreieren Chancen. Die Gastgeber bleiben aber stets gefährlich. Konaté, der gefährliche Sion-Stürmer trifft nur den Pfosten, dann zeichnet sich Keeper Jehle aus, als er eine Direktabnahme von Carlitos vereitelt. Dann die Schrecksekunde für die Gäste aus Liechtenstein: Muntwiler, der Mann des Spiels, grätscht unmotiviert und Carlito hinein und fliegt mit Rot vom Platz. Aber auch mit einem Mann mehr tut sich Sion schwer gegen die clever spielenden Vaduzer, die die Räume eng machen. Dann gelingt den Gästen der „Lucky Punch“ durch Kukuruzovic, der von einer feinen Vorleistung seines Teamkollegen Neumayr profitiert und das Goldengoal erzielt. Es ist der erste Auswärtssieg der Residenzler in der laufenden Saison.

Telegramm:
Stadion: Tourbillon Sion
Zuschauer: 6‘700
Schiedsrichter: Luca Gut
FC Sion: Vanins; Zverotic, Vanczak, Ziegler, Rüfli, Salatic; Bia (76. Akolo), Cichero (58. Follonier), Carlitos; Ndoye (72. Asssifuah), Konaté
FC Vaduz: Jehle; Untersee, Grippo, Bühler, Fekete; Muntwiler; Kukuruzovic, Ciccone, Neumayr (86. Messaoud); Costanzo (81. Stahel), Avdijaj (64. Kaufmann)
Tore: 74. 0:1 Kukuruzovic (Assist Neumayr)
Verwarnungen: 46. Rot Muntwiler (Foulspiel), 61. Untersee (Foulspiel), 89. Vanczak (Foulspiel), 90. Grippo (Foulspiel)
Eckenverhältnis: 7:2 (4:2)
FC Vaduz ohne Sutter, Schürpf, Caballero, Hasler, von Niederhäusern (alle verletzt)

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT