FC Balzers muss die Hürde Tuggen packen

Der FC Balzers hat am Samstag, 20.11.2021, 16 Uhr, den FC Tuggen zu Gast. Im Bild vorne FCB-Stürmer Amzi. Foto: Jürgen Posch

Endspurt in der 1.Liga: Winterthur II-USV wegen Corona verschoben

Der FC Balzers befindet sich praktisch seit Meisterschaftsbeginn in einer Abstiegsspirale, aus welcher die Brenner-Elf einfach nicht herausfindet. Und nun kommt mit dem FC Tuggen ein ambitionierter Verein, der wieder in die Promotions-League zurückkehren will. Deshalb waren die Schwyzer bis in die letzte Saison hinter USV-Torjäger Bärtsch her, den sie dann auch mit einem guten Angebot kriegten. Die Folge: Tuggen besitzt mit 25 Treffern den bislang zweitbesten Sturm der Liga.

Trotzdem spielen sie nach eigenen Aussagen nicht gerne gegen den FC Balzers, den die Tuggner «als schwer bespielbar» einstufen. So schreibt der FCT auf seiner Homepage: «Die Tuggner konnten im Frühjahr 2019 zum letzten Mal eine Auswärtspartie im Fürstentum Liechtenstein für sich entscheiden. Es folgten einige Unentschieden, aber auch bittere Niederlagen. Eine solche erlebte man im vergangenen Sommer beim FC Balzers, der zwar in der letzten Meisterschaftsrunde theoretisch noch absteigen konnte, Tuggen aber dennoch mit einer 1:5-Niederlage nach Hause schickte. Nun ist der FC Tuggen bereits wieder in Balzers zu Gast und will die offene Rechnung begleichen.»

Drei Punkte kämen gerade richtig

Der FC Balzers hat mit den Auftritten in den vergangenen drei Spielen gezeigt, dass es beginnt, besser zu werden. Und da käme ein Sieg gegen einen starken Gegner gerade richtig, um sich für die Rückrunde vorzubereiten. Da auch noch das Spiel gegen den FC Linth am nächsten Wochenende aussteht, sind sechs Punkte zu gewinnen. Und die peilt der FC Balzers an.

Die Partie gegen Tuggen könnte durchaus die Kehrwende in der bisher miserabel abgelaufenen Saison sein. Und vielleicht machen sich die Balzner Kicker mit Siegen oder Punktezuwächsen selbst das schönste Weihnachtsgeschenk.

Für die Rückrunde muss der wohl jüngste Kader in der 1.Ligagruppe ohnehin verstärkt werden, denn es hat sich gezeigt, dass Balzers den einen oder anderen erfahrenen Spieler braucht, um sich in der 1. Liga halten zu können. Denn die 1. Liga/Gruppe Ost ist in dieser Saison insgesamt stärker geworden als die Jahre zuvor. Sowohl der sportliche Leiter, Christoph Arpagaus, als auch Trainer Brenner haben einen solchen Schritt für die Rückrunde angedeutet.

1. Liga – Gruppe 3

Sa 20.11.2021

15:00 FC Uzwil 1 – FC Linth 04

16:00 FC Wettswil-Bonstetten – Team Ticino U21

16:00 FC Paradiso – FC Baden 1897

16:00 FC St. Gallen 1879 II – FC Thalwil

16:00 FC Balzers – FC Tuggen

17:00 FC Freienbach – FC Gossau

TABELLE

 

1.
FC Baden 1897
12 Spiele
31
:
10
   31 Pkt.
2.
FC Paradiso
12
24
:
17
   24
3.
FC Freienbach
12
24
:
14
   23
4.
FC Tuggen
12
25
:
17
   22
5.
USV Eschen/Mauren
12
21
:
17
   20
6.
FC Wettswil-Bonstetten
12
18
:
14
   19
7.
FC Thalwil
12
21
:
28
   18
8.
FC Gossau
12
22
:
21
   17
9.
FC Linth 04
12
19
:
20
   17
10.
FC St. Gallen 1879 II
12
21
:
18
   16
11.
FC Uzwil 1
12
18
:
26
   13
12.
FC Winterthur II
12
16
:
21
     9
13.
Team Ticino U21
11
15
:
29
     4
14.
FC Balzers
11
13
:
36
     4

 

USV-Spiel verschoben

Weil im Kader des FC Winterthur Corona ausgebrochen ist, musste das Meisterschaftsspiel gegen den USV Eschen/Mauren abgesagt werden. Es wird – wie bereits gestern in der lie:zeit berichtet, auf den Frühling verschoben.