Inzidenz steigt weiter an

In Österreich wird bereits die dritte Impfung vorbereitet.

Seit drei Wochen steigen in den europäischen Staaten die Corona-Fallzahlen kontinuierlich an. So auch am Montag, 9. August und auch in der Schweiz und im FL.

Wie das Robert Koch Institut RKI, Berlin meldet, ist die Sieben-Tage-Inzidenz deutschlandweit auf einen Wert von 23,1 gestiegen. Am Vortag hatte der Wert 22,6 und vor einer Woche noch 17,8 betragen. Auch die Corona-Neuinfektionen nehmen nach Angaben der Gesundheitsämter zu. Insgesamt sind dem RKI 1183 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Auch in der Schweiz und in Österreich steigen die Fallzahlen.

Weil in den allermeisten Ländern mehr als die Hälfte der Einwohner geimpft und die Medizin besser vorbereitet sind, sollten man mit den Folgen aus den zu erwartenden steigenden Fallzahlen nach dem Urlaub besser als vor einem Jahr umgehen können. Dennoch empfehlen Politik und Medizin mit Nachdruck sich impfen zu lassen. Nur sollten jene, die sich noch nicht geimpft haben, die Impfangebote auch wahrnehmen. Sie erweisen sich selbst und den Mitbewohner/Innen den grössten Dienst. Alles andere ist fahrlässig.