Schwere Verletzung bei Treppensturz

131

Frau nach Stromschlag die Kellertreppe hinunter gestürzt 

 

Kriessern – Am Samstag (14.11.2020), kurz nach 16 Uhr, ist eine 81-jährige Frau in einem Haus an der Zollstrasse infolge eines Stromschlages die Treppe heruntergestürzt. Dabei verletzte sich die Frau schwer.

Ein 60-jähriger Mann beabsichtigte im Erdgeschoss eine Lampe zu montieren. Da ihm Licht für die Arbeit fehlte, wollte er eine externe Lichtquelle an eine Kabelrolle anschliessen. Die 81-Jährige lief mit der eingesteckten Kabelrolle vom Keller ins Erdgeschoss. Als sie den Handlauf des Treppengeländers anfasste, wurde sie von einem Stromschlag erfasst und konnte das Geländer nicht mehr loslassen.

Der 60-Jährige reagierte sofort, rannte in den Keller und zog den Stecker der Kabelrolle. Als der Strom unterbrach, stürzte die 81-jährige Frau die Treppe herunter. Sie wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste von der Rega ins Spital geflogen werden. Zur Klärung der Unfallursache wurde das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen aufgeboten.