Unsere U21-Nationalmannschaft chancenlos

164
Das U21-Nationalteam Liechtensteins heute Abend vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Frankreich in Strassburg. Foto:© LFV/Elyxandro Cegarra

 

Gegen den Gruppenfavoriten Frankreich gab es erwartungsgemäss im EM-Qualifikationsspiel im Stade de La Meinau in Strassburg heute Donnerstagabend nichts zu holen. Am Ende gewann die Auswahl Frankreichs 5:0 (4:0). In der 2. Halbzeit lief es dann dem Team um Trainer Martin Stocklasa deutlich besser und es vermochte die französische Auswahl in Schach zu halten.

Am nächsten Dienstag steht ein weiteres schweres Spiel gegen einen Gruppenfavoriten an. Es kommt zum Rückspiel gegen die Schweiz.

 

TELEGRAMM

Frankreich – Liechtenstein 5:0 (4:0)
Stadion: Stade de La Meinau, Strassburg.
Schiedsrichter: Ian McNabb (NIR).
Frankreich: Lafont; Dagba, Fofana, Koundé (64. Badiashile), Soumaré; Faivre, Soumaré (75. Caqueret) Guendouzi (64. Diallo); Gouiri (75. Macon), Kolo Muani (64. Nordin), Ikoné.
Liechtenstein: Majer; Mikus, Unterrainer (60. Grünenfelder), Mart. Marxer, Spirig; Meier, Lüchinger, Netzer (46. Hilti), Beck (76. Seemann); Caglar (46. N. Graber), Gassner (68. Koller).
Tore: 7. Gouiri 1:0, 8. Ikoné 2:0, 30. Gouiri 3:0, 43. Mart. Marxer 4:0 (Eigentor), 51. Faivre 5:0.