VEU unterliegt GCK Lions knapp

119
Dylan Stanley erzielte erzielte gegen die Lions den Anschlusstreffer zum 1:2. Foto: Jürgen Posch. 

Das erste Vorbereitungsspiel der VEU Feldkirch endete mit einer knappen 2:3-Niederlage gegen das Farmteam der ZSC Lions.

Die GCK Lions aus der Suisse League, der zweithöchsten Schweizer Eishockeyliga legten im ersten Drittel mit viel Dampf los und hatten mehr vom Spiel. Mit einer 2:0 -Führung für die Gäste ging es in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt sahen die 750 Zuschauer eine ausgeglichene Partie. Die VEU präsentierte sich stärker als im ersten Abschnitt und kam zu einigen Chancen. Dylan Stanley nutze eine davon zum Anschlusstreffer.

Das Schlussdrittel, das wiederum ausgeglichen verlief, brachte im Powerplay den dritten Treffer für die Lions. Kurz vor dem Ende gelang Christoph Draschkowitz der erneute Anschlusstreffer.

Das Vorbereitungsspiel war gleichzeitig ein Test für das neue Ticketsystem und die rigorosen Sicherheitsvorkehrungen bezüglich Covid 19. Die Eishockeyfans zeigten Verständnis und hielten sich vorbildlich an die Coronamaßnahmen in der Vorarlberghalle. Auch der Zuschauerzuspruch war beim ersten Test sehr erfreulich.

Weiter geht es bereits am kommenden Freitag mit einem weiteren Test gegen einen schweizerischen Club. Der HC Thurgau ist einer der Topclubs in der Suisse League und gastiert um 19:30h in der Vorarlberghalle.

VEU Feldkirch – GCK Lions  2 : 3 (0:2, 1:0, 1:1)
Feldkirch, Vorarlberghalle, 750 Zuschauer
Tore VEU: Stanley, Draschkowitz