Brand in Flüchtlingslager Moria

273
Bild: Brand im Flüchtlingslager Moria, Griechenland.Reuters.

Scharfe Kritik seitens «Pro Asyl»

Die Flüchtlingsorganisation Pro Asyl hat die deutsche Bundesregierung und die EU für den Brand im griechischen Flüchtlingslager Moria verantwortlich gemacht. «Die Katastrophe von Moria, in der 13’000 Flüchtlinge zusammengepfercht und unter skandalösen hygienischen Verhältnissen leben müssen, ist eine Folge der menschenverachtenden deutschen und europäischen Politik», sagte Geschäftsführer Günter Burkhardt. In dem Laer seien Tausende Menschen «psychisch zermürbt» worden.

Es sei erbärmlich, dass die Regierung nur 928 Schutzsuchenden aufnehmen wolle. Für Tausende gebe es keine Lösung, obwohl EU-Staaten sie aufnehmen könnten.