Weitere Enttäuschung für den FC St. Gallen

192
FC Basel-Angreifer Valentin Stocker bei der Spielanalyse nach dem Match.

Bittere 5:0-Heimniederlage
gegen den FC Basel

 

Der Titelanwärter FC St. Gallen erlebt nach der Niederlage in Thun nur wenige Tage später eine weitere Enttäuschung. Die Ostschweizer lassen sich daheim von Basel gleich mit 0:5 (0:2) deklassieren. Die junge St. Galler Truppe wirkt gegen Schluss der Meisterschaft müde und ermattet.

Die für den Titelgewinn eminent wichtige Partie begann mit einem Paukenschlag. Nach fünf Minuten lagen die St. Galler mit 0:2 hinten. Ademi (4.) und Campo (5.) lochten ein. Basel hatte übers ganze Spiel betrachtet St. Gallen gut im Griff und diktierte über weite Strecken das Spielgeschehen. Die St. Galler hatten ebenso einige hochkarätige Chancen, effektiv waren aber nur die Basler.

St. Gallen kam zwar schwungvoll aus der Halbzeitpause, Grosschancen besass das Team allerdings nicht. Stattdessen hatte Basel in Person von Pululu die Möglichkeit auf das 3:0, ließ diese aber liegen (56.). Nur kurz danach machte es Ademi besser und erhöhte auf 3:0 (57.). Diesen Gegentreffer schienen die Hausherren einige Minuten lang verdauen zu müssen, dann tauchten sie aber gleich mehrmals aussichtsreich vor Omlin auf, der jeweils stark rettete und kurz danach verletzt ausgewechselt werden musste.

Einen stark vorgetragenen FCB-Konter veredelte Stocker zum 4:0 (84.) und entschied die Partie endgültig. Der eingewechselte van Wolfswinkel legte drei Minuten später noch den Treffer zum 5:0-Endstand nach (87.). Die Espen wurden für einen vor allem in Hälfte eins druckvollen und spielerisch sehr ansehnlichen Vortrag nicht belohnt. Stattdessen bekamen sie heute vom FC Basel ein Lehrbeispiel an Effektivität und Kaltschnäuzigkeit aufgezeigt. Der FCB rückt durch den Dreier nah an St. Gallen im Tableau heran.

Tore:

0 : 1 Kemal Ademi 4.min.
0 : 2 Samuele Campo 5. min.
0 : 3 Kemal Ademi 57. min.
0 : 4 Valentin Stocker 84. min.
0 : 5 Ricky van Wolfswinkel 87. min.

 

33. Runde

Thun – Servette  5:1

Lugano -FC Zürich 1:0

Luzern – Sion 1:2

St. Gallen – Basel 0:5

DO,20:30 Xamax – YB

 

TABELLE

 

RANG TEAM SPIELE       TORE   PUNKTE
1 BSC Young Boys 32       74:40   64
2 FC St. Gallen 1879 33       69:52   62
3 FC Basel 1893 33       70:34   59
4 Servette FC 33       51:42   46
5 FC Luzern 33       40:48   42
6 FC Zürich 32       40:62   42
7 FC Lugano 33       38:41   40
8 FC Thun 33       41:63   35
9 FC Sion 32       35:52   32
10 Neuchâtel Xamax FCS 32       32:56   27