Tina Weirather fährt hinterher

241
Mit Rang 13 in der Abfahrt nähert sich Tina Weirather den Topten

 

Nur Rang 35 und 3,5 Sekunden Rückstand
für die Liechtensteinerin 

Was für ein Gefühl für Tina Weirather. Sie kommt in diesem Winter einfach nicht auf Touren. Schon gar nicht in ihrer einstigen Paradedisziplin Abfahrt, in welcher sie so manchen Weltcup-Sieg in der Vergangenheit errungen hat.

Beim Training zur Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen am morgigen Samstag fuhr Liechtensteins Skikönigin dem Feld hinterher. Sie wurde 35. mit einem Rückstand von 3,47 Sekunden. Zudem beging sie noch einen Torfehler.

Die Schweizerin Corinne Suter stellte Bestzeit auf. Sie war 19/100 schneller als die Deutsche Viktoria Rebensburg. Rang drei ging an die Italienerin Federica Brignone.

Morgen beim Rennen kann es für Tina Weirather nur besser werden. Die Weltcupabfahrt startet am Samstag um 11:30 Uhr. Tagsdarauf steht dann noch ein Super G auf dem Programm.