Mehrere Millionen Franken für Klimaschutz-Projekte

391

Innovationen fürs Klima erhalten Rückenwind. Die Klimastiftung Schweiz investiert erneut mehrere Millionen Franken in Klimaschutz-Projekte in der Schweiz und Liechtenstein. Unternehmen mit konkreten Projekten können ab sofort Finanzierung beantragen.

Klimaschutz und Nachhaltigkeit stehen ganz oben auf der Agenda. Soll das Ziel einer klimaneutralen Schweiz bis 2050 erreicht werden, ist ein entschlossenes Engagement von allen Seiten nötig. Auch immer mehr KMU machen sich dafür stark, indem sie zukunftsträchtige Projekte lancieren oder in Sachen Energieeffizienz aufrüsten. Um ein solches Unterfangen wirtschaftlich und nachhaltig erfolgreich umzusetzen, brauchen viele Unternehmen allerdings eine Anschubhilfe. Diese können sie ab sofort bei der Klimastiftung Schweiz beantragen. Die Stiftung nimmt bis zum 1. März 2020 Anträge für finanzielle Unterstützung entgegen.

Innovationen fürs Klima gefragt
KMU in der Schweiz und Liechtenstein, die eine innovative Lösung für den Klimaschutz entwickeln, können online über die Webseite der Klimastiftung Schweiz einen Förderantrag stellen. Das Spektrum an Innovationen, die bisher von der Stiftung unterstützt wurden, ist breit: Während die einen dank der Schützenhilfe der Klimastiftung Schweiz energieeffiziente Glasfassaden entwickeln (HyWin), tüfteln andere an innovativen Kompostmethoden (WormUp) oder Bodenheizungen für Honigbienen (Vatorex) – allesamt neue Produkte, die letztlich dem Klima zugute kommen. Daneben unterstützt die Stiftung auch weitgreifende Massnahmen, um im eigenen Betrieb Energie zu sparen. Anträge für Energieeffizienzprojekte über 20‘000 CHF können ebenfalls bis zum 1. März eingereicht werden. Kleinere Effizienzmassnahmen, sogenannte Standardmassnahmen, können jederzeit beantragt werden.

Allein im letzten Jahr hat die Klimastiftung Schweiz 4.2 Millionen CHF in Klimaschutzprojekte und Energiesparmassnahmen von Schweizer und Liechtensteiner Unternehmen investiert.

Von der Wirtschaft für die Wirtschaft
Die Klimastiftung Schweiz erwartet erneut zahlreiche Anträge von Unternehmen mit neuen Ideen und fortschrittlichen Produkten, die zur Förderung des Klimaschutzes beitragen. «Die Schweiz führt die weltweite Rangliste der innovativsten Länder seit Jahren an. Insbesondere im Bereich Forschung und Bildung positioniert sie sich an vorderster Stelle. Damit ist der Nährboden für zukunftsträchtige Klimaschutz-Projekte gegeben», sagt Vincent Eckert, Geschäftsführer der Stiftung. «Gerade bei jungen Unternehmen, die mit innovativen Geschäftsideen einen positiven Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten wollen, fehlen aber oft die nötigen finanziellen Mittel», ergänzt Stiftungsrat und Leiter Corporate Responsibility und Nachhaltigkeit bei Raiffeisen Schweiz, Christian Hofer. «Mit ihrer breiten Abstützung in der Wirtschaft kann die Klimastiftung einen wichtigen Beitrag leisten, um diese Hürde zu überwinden.» Die Klimastiftung Schweiz kann auf die langjährige Unterstützung von 27 Partnerfirmen aus der Schweiz und Liechtenstein zählen, darunter Banken und Versicherungen sowie Dienstleister wie PwC Schweiz, Sanitas und SAP. Die Partnerfirmen spenden freiwillig ihre Rückvergütungen aus der CO2-Lenkungsabgabe und machen das Engagement der Klimastiftung Schweiz dadurch erst möglich.

Über die Klimastiftung Schweiz
Klima schützen. KMU stärken. Nach diesem Motto unterstützt die Klimastiftung Schweiz Projekte kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU), die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Stiftung hat seit ihrer Gründung 2008 Förderungen in der Höhe von 24 Millionen Franken für über 1’500 KMU in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein gesprochen.

Die Klimastiftung Schweiz wurde als gemeinnützige, unabhängige Stiftung gegründet. Sie ist unter Bundesaufsicht und steht interessierten Firmen offen, die durch einen effizienten und gezielten Einsatz der Rückverteilung aus der CO2-Lenkungsabgabe den Klimaschutz verstärken wollen.

Seit Januar 2008 verlangt das CO2-Gesetz eine Abgabe auf Brennstoffen. Ein Teil der Abgaben fliesst zurück an die Wirtschaft. Vor allem grosse Dienstleistungsunternehmen erhalten mehr zurück, als sie bezahlt haben. Diese «Netto-Rückvergütung» setzen die Partnerfirmen der Klimastiftung Schweiz für Klimaschutzmassnahmen von Schweizer und Liechtensteiner KMU ein.

Die Partner der Klimastiftung Schweiz
Die Schweizer und Liechtensteiner Dienstleister Allianz Suisse, Alternative Bank Schweiz, AXA, Bank J. Safra Sarasin, ECA Vaud, Gebäudeversicherung Bern, Gebäudeversicherung Kanton Zürich, Glarner Kantonalbank, Julius Bär, LGT, Liechtensteinische Landesbank, Man Investments, NewRe, PartnerRe, Pictet Group, PwC Schweiz, Raiffeisen Schweiz, RobecoSAM, Sanitas Krankenversicherung, SAP (Schweiz) AG, SCOR, Swiss Life, Swiss Re, Vaudoise Assurances, Vontobel, VP Bank und AXA XL sind Partner der Klimastiftung Schweiz.

Über die LIFE Klimastiftung Liechtenstein
Die LIFE Klimastiftung Liechtenstein wurde 2009 ins Leben gerufen und ist eine gemeinnützige Stiftung nach liechtensteinischem Recht. Ziele der LIFE Klimastiftung Liechtenstein sind die Förderung und die Bewusstseinsstärkung im gesamten Bereich des Klimaschutzes und der Nachhaltigkeit. Letztlich soll damit dazu beigetragen werden, unsere Umwelt für unsere Nachkommen ganz nach dem Motto «for a better life» bewahren zu können. Zu den Trägern der Stiftung gehören die Regierung des Fürstentums Liechtenstein, der Liechtensteinische Bankenverband, die Liechtensteinische Treuhandkammer, der Liechtensteinische Anlagefondsverband, der Liechtensteinische Versicherungsverband sowie die Universität Liechtenstein. Durch die Beteiligung von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik vernetzt die LIFE Klimastiftung Liechtenstein als Public Private Partnership und Impulsgeberin die wesentlichen Akteure im Nachhaltigkeitsbereich und bringt diese an einen Tisch.

Zusammenarbeit der Stiftungen
Die Zusammenarbeit der beiden Stiftungen ermöglicht seit 2012 einerseits liechtensteinischen KMU, bei der Klimastiftung Schweiz Geld zu beantragen. Andererseits können liechtensteinische Dienstleistungsunternehmen Partner der Klimastiftung Schweiz werden. Als Partner spenden diese Firmen der Stiftung ihre Rückvergütungen aus der CO2-Abgabe.

Auskunft für Medien
Vincent Eckert, Geschäftsführer Klimastiftung Schweiz
Telefon +41 43 285 44 80, Mobile: +41 79 572 47 16
vincent.eckert@klimastiftung.ch

LIFE Klimastiftung Liechtenstein
Telefon: +423 230 13 26
info@klimastiftung.li