Kompetente Verstärkung in der Chirurgie

100
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Dr. med. Sascha Hoederath kommt ans Landesspital nach Vaduz

 

Das Landesspital hat per 1. September 2019 mit Dr. med. Sascha Hoederath im Bereich der Allgemeinen Chirurgie und Unfallchirurgie eine erfahrene und kompetente Verstärkung erhalten. Dr. Hoederath ist in der Region sehr gut verankert und bekannt durch seine langjährige Tätigkeit als Oberarzt in der Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland.

Dr. med. Sascha Hoederath studierte bis 2001 an der Universität Köln (D) und kam während seines letzten praktischen Jahres bereits in die Schweiz nach Zürich ans Universitätsspital. Danach arbeitete er während einiger Jahre in der Chirurgie des Kantonsspital St. Gallen und der Kinderchirurgie des Luzerner Kantonsspitals. Nach anschliessend gut 13-jähriger Tätigkeit im Spital Grabs, davon 11 als Oberarzt mit Facharzttitel Chirurgie, entschied er sich nun für einen Wechsel ans Landesspital Liechtenstein. Er verstärkt das chirurgische Team des Landesspitals mit einem grossen Erfahrungsschatz und einer breiten Ausbildung. Neben dem Schwerpunkt Allgemeinchirurgie und Traumatologie interessiert er sich insbesondere für die Themen Proktologie (Enddarmerkrankungen) mit Beckenbodeninsuffizienz und Inkontinenz und entsprechende Therapien sowie für Schmerztherapie, über die er auch promovierte. Zudem engagiert er sich regelmässig an Weiterbildungs-Veranstaltungen als Dozent für Fachpersonal. Dr. Hoederath ist 49 Jahre alt, wurde in München, Deutschland geboren, ist verheiratet und lebt seit rund 11 Jahren in Buchs/SG.

Chefarzt DDr. med. Walther Tabarelli und Co-Chefarzt Dr. med. Robert Vogt freuen sich über diesen kompetenten Neuzugang und sind überzeugt, dass sie dadurch Patientinnen und Patienten noch umfassender betreuen können. «Dr. Hoederath ergänzt uns optimal. Zudem ist er in der Region schon länger bekannt und geniesst heute bereits bei unseren Patientinnen und Patienten und Hausärzten ein hohes Ansehen.»

Sandra Copeland, Spitaldirektorin stellt fest: «Dass das Landesspital mit der ausgewiesenen Qualität und grossen Patientenzufriedenheit zunehmend an Vertrauen gewinnt, zeigen einerseits die anhaltend steigenden Zahlen und andererseits der Zuwachs an qualifizierten und sehr erfahrenen Ärzten. »Das operative Leistungsangebot der Chirurgie am Landesspital umfasst die Allgemein- und Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie inklusive Kindertraumatologie und Basiskinderchirurgie.  Aufgrund der zunehmenden Auslastung des Operationssaals wurde per Mitte August 2019 an ausgewählten Tagen erstmals seit 2016 wieder ein 2-Saal-Betrieb aufgenommen. Dies bietet den Beleg-sowie den angestellten Ärzten mit dem gesamten OP-Team ideale Arbeitsbedingungen und gewährleistet für Patientinnen und Patienten einen optimierten Zugang zu nötig werdenden Eingriffen.