Am Sonntag: Uhren umstellen!

111
Das europäische Parlament stimmte für das Ende der Zeitumstellung ab 2021. Jetzt müssen sich noch die Mitgliedsländer einig werden. 410 EU-Abg. stimmten für das Ende der Zeitumstellung ab 2021.

Wie es mit der Umstellung EU-weit
weitergeht
ist völlig unklar 

Nicht vergessen. An diesem Sonntag (27.Oktober) endet die Sommerzeit. Die Zeiger werden um eine Stunde von 3:00 Uhr auf 2:00 Uhr zurückgestellt. Die Stunde, die uns im März durch die Einstellung auf Sommerzeit genommen wurde, bekommen wir wieder zurück. Also dürfen wir eine zusätzliche Stunde mehr schlafen.

Doch wie es mit der Zeitumstellung in der EU weitergeht, ist zurzeit völlig unklar.

Bei einer EU-weiten Online-Umfrage hatten sich 84 Prozent der Teilnehmer für die Abschaffung der Zeitumstellung ausgesprochen. Die meisten votierten 2018 für eine dauerhafte Sommerzeit. 4,6 Millionen Antworten, gingen ein – ein Rekord, aber immer noch weniger als ein Prozent der EU-Bürger.

Die EU-Kommission hatte daraufhin vorgeschlagen, ab 2019 Jahr den Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit abzuschaffen. Die Staaten sollten stattdessen selbst entscheiden können, ob sie dauerhaft Sommer- oder Winterzeit haben wollten. Doch aus vielen Ländern kamen Bedenken gegen diesen Plan, da unter anderem für die Wirtschaft eine einheitliche Zeitzone wünschenswert erscheint, zumindest in Mitteleuropa. Andernfalls würden zwischenstaatliche Zeitunterschiede den Handelsverkehr noch mehr beeinträchtigen.