Umfrage zu den Neuwahlen in Österreich

300
Neuesten Umfragen zufolge liegt die ÖVP von Altkanzler Sebastian Kurz, der dieses Amt aller Voraussicht nach wieder übernimmt, weit vor den anderen Parteien. Der Zuspruch für Kurz scheint in Österreich ungebrochen zu sein. Foto: Picture Alliance, Frankfurt/Main

Nach Kanzlersturz: ÖVP und Grüne profitieren von der Krise

Die Nationalratswahl am 29. September 2019 könnte in Österreich ein politisches Erdbeben bringen. Umfragen zufolge profitieren in erster Linie die ÖVP und die Grünen von der Krise. Und der vom Nationalrat gestürzte Kanzler Sebastian Kurz schwingt erneut ganz oben auf.

Seine Partei, die Österreichische Volkspartei (ÖVP), bekäme im Durchschnitt der wahlforschenden Institute und Zeitungen ein Ergebnis von derzeit 37%. Alles spricht also dafür, dass Kurz wieder Kanzler wird. 59 % der Österreicher wünschen sich das ausdrücklich.

SPÖ und FPÖ verlieren in der Wählergunst

Die SPÖ bekäme im Schnitt 22 Prozent. Das ist gegenüber der 2017er-Wahl ein Verlust von 4.9%. Einen Absturz müsste zum heutigen Zeitpunkt auch die FPÖ hinnehmen. Sie käme im Durchschnitt auf 19.8% der Wählerstimmen. Im Vergleich zur 2017er-Wahl wäre dies ein Verlust von 6 Prozentpunkten. Die Grünen profitieren von der Neuwahl. Gegenüber 3.8% vor zwei Jahren liegen sie momentan im Mittelwert bei 11%. Und die Neos folgen mit 8 %. Diese beiden Parteien werden als mögliche Koalitionspartner der ÖVP genannt, sofern sich ÖVP und FPÖ für eine weitere Koalition nicht einigen können, worauf momentan einiges hindeutet.

Die Neuwahlen wurden ausgerufen, weil die ÖVP-FPÖ-Regierung nach der Veröffentlichung des Strache-Videos auseinander gebrochen war. Auf dem Video, das der Süddeutschen Zeitung und dem Spiegel zugespielt wurde, ist Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache im Gespräch mit einer vermeintlichen russischen Investorin über Formen der politischen Einflussnahme zu sehen. Strache trat einen Tag nach der Veröffentlichung als Vizekanzler und Parteichef zurück, einige Tage später wurde die gesamte Regierung Kurz mit Hilfe der FPÖ gestürzt.

 

Aktuelle Umfragen zur Nationalratswahl 2019
in Österreich (Angaben in Prozent)

 

Institut Datum ÖVP SPÖ FPÖ Grüne NEOS JETZT
Research Affairs/Österreich 02.08.19 36 22 20 12 7 1
Unique Research/Profil 13.07.19 37 20 21 11 9 1
IFES/Kronen Zeitung 11.07.19 37 23 19 11 8 1
Hajek/ATV 01.07.19 38 20 20 11 9 1
SORA/ORF 19.06.19 38 21 18 12 8 1
OGM/Kleine Zeitung 01.06.19 36 22 21 10 8 2
Wahlergebnis 2017 15.10.17 31,5 26,9 26 3,8 5,3 4,4