Mels: Dreieinhalbjährige Haftstrafe für Vergewaltigung

432

Das Kreisgericht Mels/SG schickte einen Mann ins Gefängnis, weil er seine Frau regelmässig vergewaltigte und seine Kinder in Angst und Schrecken versetzte. Er wurde jedoch nicht aus der Schweiz ausgewiesen. Das Gericht verurteilte den Ausländer auf 3 ½ Jahre Haft.