The Princely Liechtenstein Tattoo – «Ruine frei» ab 2019

1071
Im Rahmen der „Princely Tattoo Matinée“ informierten die Macher des „The Princely Liechtenstein Tattoo“ am 2. September in Schellenberg über die Fortsetzung der Veranstaltung im Jahr 2019 mit verschiedenen Neuerungen

Ab 2019 neuer Standort Vaduz 

Im Rahmen der „Princely Tattoo Matinée“ informierten die Macher des „The Princely Liechtenstein Tattoo“ am 2. September in Schellenberg über die Fortsetzung der Veranstaltung im Jahr 2019 mit verschiedenen Neuerungen. Dazu hatten die Gemeinde und die Veranstalter die Einwohnerschaft von Schellenberg, PLT-Team, Partner Sponsoren und Fans eingeladen.

Nach den Aufführungen vom 5. bis 7. September 2019 soll das beliebte „Princely Tattoo“ künftig alle zwei Jahre aufgeführt werden. Der Veranstaltungsort bleibt auf der historischen Burgruine Schellenberg. Eine leichte Erweiterung der Tribüne soll mehr Publikum pro Show ermöglichen. Die „Princely Tattoo Parade“ wird ab dem kommenden Jahr neu in Vaduz stattfinden.

Nach der Aufführung 2017 hatte sich das Leitungsteam des „The Princely Liechtenstein Tattoo“ um Produzent Pascal Seger dazu entschlossen, im Jahr 2018 auszusetzen, um die Axt zu schärfen. Die Zeit des Innehaltens konnte durch Workshops und viele Gespräche gut genutzt werden. Sowohl Helfer und Partner als auch Sponsoren- und Gemeindevertreter haben aktiv mitgearbeitet. Die 7. Ausgabe des „The Princely Liechtenstein Tattoo“ auf der historischen Burgruine Schellenberg findet am 5. bis 7. September seine Fortsetzung. Das Publikum darf sich wieder über eine abwechslungsreiche Show mit vielen Höhepunkten freuen. Aber das in der weiten Umgebung einzige Tattoo bietet mehr als nur Show, es ist auch Genuss, Unterhaltung und gemütliches Beisammensein. Gerade dieser Charakter soll noch stärker ausgebaut werden.

„Princely Tattoo“ nur noch alle zwei Jahre
Neu ist der Rhythmus der Durchführung. Fand das „Princely Tattoo“ bisher jedes Jahr statt, soll dies künftig nur noch alle zwei Jahre erfolgen. Die Macher hätten so mehr Vorlaufzeit um Formationen zu buchen und es bedeutet auch eine Entspannung für das Engagement der vielen freiwilligen Helfer, Partner, Sponsoren und Gönner sowie der Durchführungsgemeinden.

Erstmals wird im kommenden Jahr die „Princely Tattoo Parade“ in Vaduz stattfinden. Der bisherige Austragungsort Schaan wurde von den Machern sehr geschätzt. Trotzdem sei in Vaduz eine Weiterentwicklung der Parade möglich, was mit dem verkehrsfreien Städtle, den Möglichkeiten der vorhandenen Erhöhungen als Bühnen und der wunderschönen Kulisse mit Schloss, Regierungs- und Landtagsgebäude sowie Rathaus zusammenhänge.

Im Jahr 2019 feiert Liechtenstein sein 300-jähriges Bestehen. Und „The Princely Liechtenstein Tattoo“ ist stolz, Labelpartner dieses Jubiläums zu sein. Dementsprechend werden in der Show 2019 auch Elemente und Formationen im Zusammenhang mit der Geschichte Liechtensteins eingebaut. Mit der ehemaligen Herrschaft Schellenberg und der Grafschaft Vaduz – aus welchen 1699 das Reichsfürstentum Liechtenstein erhoben wurde – als Durchführungsorte von Show und Parade, besteht auch hier eine klare historische Komponente im Zusammenhang mit dem Jubiläum.

Die Macher des „Princely Tattoos“ konnten gemeinsam mit der Gemeinde Schellenberg zu einer Matinée in den Gemeindesaal einladen. Die Informationen wurden dabei aber nicht nur von Gesprächen und einem guten Schluck begleitet. Auch die „Princely Castle Band“, ein inzwischen hoch geschätzter und wertvoller Teil des „Princely Tattoos“, zeigten mit stimmigen Sounds ihr Können. Der Anlass fand grossen Anklang und alle Gäste erhoben das Glas auf die Zukunft „ihres“ Princely Tattoos. Die Macher und das ganze Team des „The Princely Liechtenstein Tattoo“ freuen sich heute schon, wenn es 2019 wieder heisst: „Ruine frei!“.

Ausblick auf die Ausgabe 2019
Die Vorbereitungen für die siebte Ausgabe des „The Princely Liechtenstein Tattoo“ läuft bereits auf Hochtouren – insbesondere bei der Zusammenstellung des Programms ist das PLT-Team bereits weit fortgeschritten.

Wie bereits erwähnt, wird dabei auch das 300 Jahre Jubiläum von Liechtenstein eine Rolle spielen. Beispielsweise wird die Polizeimusik St. Gallen als Repräsentationsorchester des Kantons St. Gallen teilnehmen und die enge und lange Beziehung der beiden Nachbarn bezeugen. Auch das Liechtensteiner Scharfschützen Militärkontingent als Vertreter der letzten Soldaten Liechtensteins und der Divertimento Chor, bei dessen Auftritt ein spezieller Akt in Bezug zur Geschichte eingebaut werden soll, sind Teil des Programms.

Aber natürlich dürfen auch die typischen und wichtigen Elemente eines Tattoos nicht fehlen. Dafür werden die Massed Pipes and Drums, die Vereinigung der Dudelsackspieler und Trommler, die Rojahn Academy of Irish Dance und die „Princely Castle Band“ sorgen.

Ein spezielles Highlight wir das Showteam der 4er Kunstrad Sirnach – den mehrfachen Schweizer- und Weltmeisterinnen, welche zeigen, dass man auch mit Fahrrädern perfekte Choreographie mit Musik verbinden kann.

Mit weiteren Teilnehmern laufen aktuell die Gespräche. Die Macher des „Princely Tattoo“ sind aber überzeugt, dass bereits heute gesagt werden kann, dass das neue Programm 2019 phantastisch wird.