Kampagne: «Ich beschütze dich. Dein Velohelm“

596
Fahrradhelme sollten auch auf kurzen Strecken getragen werden. Das gilt für Junge und Alte. Foto: Picture Alliance, Frankfurt/Main

Beim Kauf eines Helmes in Liechtenstein werden 30 Franken vergütet

Das Velo oder auch fahrzeugähnliche Geräte (fäG) sind für viele zum täglichen Begleiter geworden. In Zeiten von hohem Verkehrsaufkommen auf den Strassen bekommt der Velohelm eine immer grössere Bedeutung.  

Immer wieder sieht man Zweiradfahrer, welche ohne Helm unterwegs sind. Die meisten unterschätzen dabei den Schutz durch einen Helm bei einem Sturz. Denn dieser reduziert das Risiko von schweren Kopfverletzungen bei einem Sturz massiv. Die Kampagne „Ich beschütze dich. Dein Velohelm“ der Landespolizei und der Kommission für Unfallverhütung soll auf die Thematik aufmerksam machen.

Velohelme regelmässig auswechseln

Fahrradhelme sollten auch auf kurzen Strecken getragen werden. Sehr wichtig ist, dass sie gut auf dem Kopf sitzen, denn nur so ist ein ausreichender Schutz gewährleistet. Aus Sicherheitsgründen sollte ein Velohelm alle paar Jahre ersetzt werden, denn es können auch nicht sichtbare Schäden durch eine natürliche Alterung auftreten. Wer einen Helm bei einem Sport- oder Radgeschäft in Liechtenstein kauft, wird durch die Kommission für Unfallverhütung, dem Liechtensteiner Radfahrverband sowie der Landespolizei finanziell mit CHF 30.- unterstützt.